Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

16.06.2017 – 13:28

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Holtrop - Einbrecher trifft auf Hund; Spetzerfehn - Bargeld und Schmuck gestohlen; Aurich - Motorradfahrer stürzte; Aurich - Aufgefahren; Aurich - Mann randalierte auf Bundesstraße

Altkreis Aurich (ots)

Kriminalitätsgeschehen

Holtrop - Einbrecher trifft auf Hund:

Bislang unbekannte Täter brachen am Donnerstag, zwischen 08:20 Uhr und 15:20 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Postweg ein. Durch ein Fenster verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt. Die Täter betraten das Haus und wurden hier vermutlich vom Hund der Hausbewohner in Empfang genommen, woraufhin die Täter ohne Beute flüchteten. Hinweise werden an die Polizei in Wiesmoor unter der Telefonnummer 04944-9169110 erbeten.

Spetzerfehn - Bargeld und Schmuck gestohlen:

Am Donnerstag brachen unbekannte Täter zwischen 06:30 Uhr und 19:20 Uhr in ein Wohnhaus im Postweg ein. Die Täter brachen ein Fenster auf, so dass das Haus betreten werden konnte. Sie durchsuchten mehrere Zimmer und erbeutete Schmuck und Bargeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wiesmoor unter der Telefonnummer 04944-9169110 entgegen.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Motorradfahrer stürzte:

Eine bislang unbekannte Person befuhr am Donnerstag, gegen 13:00 Uhr, mit einem Auto die Von-Jhering-Straße von der Pferdemarktkreuzung kommend in Richtung Emder Straße. Zwischen dem Breiten Weg und dem Collmannsgang wendete die Person mit dem Auto, vermutlich einem silbernen Hyundai, auf der Straße. Ein nachfolgender Motorradfahrer bremste stark ab, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern. Dabei kam der 56 Jahre alte Mann zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Person in dem Auto fuhr davon, ohne sich um den Motorradfahrer zu kümmern und die Personalien anzugeben. Der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Motorrad entstand Sachschaden. Unfallzeugen werden gebeten, mit der Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215 Kontakt aufzunehmen.

Aurich - Aufgefahren:

Am Donnerstag befuhr eine 36-jährige Frau mit einem Auto (genaueres derzeit nicht bekannt) die Leerer Landstraße in Richtung Ostertorkreuzung. Hinter ihr fuhr ein 26 Jahre alter Mann in einem VW. In Höhe einer Tankstelle fuhr der Mann auf das vor ihm fahrende Auto auf. Sowohl die 36-Jährige als auch der Fahrer des VW hielten an. Die Frau stieg aus und begutachtete ihr Fahrzeug. Da sie keinen Schaden feststellen konnte und auch niemand verletzt war, setzten beide ihre Fahrt fort.

Der 26-Jährige fuhr weiter in Richtung Pferdemarktkreuzung. Kurz vor der Zingelstraße kam es erneut zu einem Auffahrunfall. Hier fuhr er auf einen vor ihm fahrenden Ford auf, in dem eine 50 Jahre alte Frau saß. Die beiden hielten an und stiegen aus. Verletzt wurde niemand. Kurz darauf kam auch die 36-Jährige auf den Unfall zu. Sie hielt ebenfalls an und stellte ihr Auto hinter dem VW des Mannes ab. Als sie ein Warndreieck aus ihrem Auto holen wollte, stieg der Mann wieder in sein Fahrzeug, setzte zurück, wobei er wieder gegen das Auto der 36-Jährigen fuhr. Anschließend flüchtete er. Aufgrund der Angaben der beiden Frauen konnte der Mann schnell ermittelt werden. Die Beamten stellten fest, dass er vermutlich alkoholisiert war. Da er mit einem Alkoholtest nicht einverstanden war wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Aurich - Mann randalierte auf Bundesstraße:

Ein 29 Jahre alter Mann befuhr am Donnerstag, gegen 09:40 Uhr, mit einem Fahrrad die Leerer Landstraße, Höhe Kreuzstraße. Plötzlich stieg der Mann von seinem Fahrrad und warf es aus unbekannten Gründen auf den Geh- und Radweg. Anschließend nahm er ein Baustellenschild und schleuderte es auf die Fahrbahn der Leerer Landstraße. Nach Angaben einer Zeugin musste ein dort fahrender Lkw, vermutlich ein Fahrzeug der Post, stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Schild zu verhindern. Daraufhin lief der 29-Jährige auf die Fahrbahn der Leerer Landstraße, obwohl dort mehrere Fahrzeuge fuhren. Dabei beleidigte er diverse Verkehrsteilnehmer. Eine Polizeistreife wurde von einer Frau in einem beigen Cabrio auf die Situation aufmerksam gemacht. Die Beamten folgten dem Mann in die Straße Langer Kamp. Mehrere Verkehrsteilnehmer machten nun die Polizeistreife auf den Mann aufmerksam, darunter auch der Fahrer eines Schornsteinfeger-Unternehmens. Im Langen Kamp hatte der Mann zwischenzeitlich eine 65-jährige Dame, die dort mit ihrem Hund spazieren ging, beschimpft und verbal bedroht. Schließlich konnten die Polizisten den Mann einholen und festhalten. Er wurde zur Polizeiwache gebracht. Die Beamten stellten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,49 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden entsprechende Anzeigen gefertigt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Frau in dem beigen Cabrio, den Fahrer des Lkw, der vor dem Baustellenschild bremsen musste und den Fahrer des Fahrzeuges eines Schornsteinfeger-Unternehmens. Sie mögen sich unter der Telefonnummer 04941-606215 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Inken Düpree
Telefon: 04941 - 606 104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung