PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

09.05.2017 – 14:55

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund - Unfallverursacher flüchtete; Esens - Fahrradfahrerin stürzte

Landkreis Wittmund (ots)

Verkehrsgeschehen

Wittmund - Unfallverursacher flüchtete:

Am Montag wurde zwischen 08:10 Uhr und 09:00 Uhr ein Auto auf einem Parkplatz in der Finkenburgstraße beschädigt. Der graue Opel Meriva stand auf einer Parkfläche gegenüber Haus Nr. 11. Eine bislang unbekannte Person fuhr vermutlich mit einem Fahrzeug gegen den Opel, so dass dieser im Bereich des vorderen linken Kotflügels beschädigt wurde. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr die Person nach dem Zusammenstoß davon. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Wittmund unter der Telefonnummer 04462-9110 entgegen.

Esens - Fahrradfahrerin stürzte:

Bereits am Donnerstag, 06.05.2017, kam es gegen 10:00 Uhr zu einem Unfall an der Kreuzung Herdetor/ Nordring (L6). Eine 43 Jahre alte Frau befuhr den linken Radweg der Straße Nordring und wollte die Straße Herdetor queren, um geradeaus in Richtung Siebet-Attena-Straße (Kreisverkehr) weiterzufahren. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein Busfahrer mit einem weißen Bus die Straße Herdetor vom ZOB in Richtung Nordring. Im Einmündungsbereich musste er verkehrsbedingt halten, fuhr dabei jedoch bereits mit der Fahrzeugfront auf den Radweg, so dass er der Fahrradfahrerin, die von rechts kam, den Weg versperrte. Die 43-Jährige musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dadurch verlor sie die Kontrolle und kam zu Fall.

Der Busfahrer und ein weiterer Passant begaben sich sofort zu der 43-Jährigen. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der Busfahrer jedoch wieder los, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der andere Mann half der Frau beim Aufstehen und verließ schließlich ebenfalls die Unfallstelle.

Die Fahrradfahrerin wurde durch den Sturz leicht verletzt. An dem Fahrrad entstand keinerlei Schaden.

Zeugen des Unfalles, insbesondere der Mann, der an der Unfallstelle der 43-Jährige geholfen hat, und der Busfahrer, werden gebeten, mit der Polizei in Esens unter der Telefonnummer 04971-92718110 Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Inken Düpree
Telefon: 04941 - 606 104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund