Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Einbrecher gingen leer aus Aurich - Raubüberfall auf Frau Aurich - Räuber erbeutet Rucksack Aurich - Zeuge notierte Kennzeichen Aurich - Radfahrerin angefahren und geflüchtet

Altkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Einbrecher gingen leer aus:

Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Samstag, 10.12.2016, 13:20 Uhr und Sonntag, 11.12.2016, 09:50 Uhr in ein Gartencenter an der Wallinghausener Straße ein. Um in das Gebäude zu gelangen wurde ein Fenster zerstört. Die Räume wurden nach Wertsachen durchsucht. Schließlich wurde das Gebäude ohne Diebesgut wieder verlassen. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215 entgegen.

Aurich - Raubüberfall auf Frau:

Ein bislang unbekannter Täter überfiel am Samstag zwischen 02:15 Uhr und 02:30 Uhr eine 45 Jahre alte Frau. Diese war zu Fuß am Georgswall unterwegs, als sie in Höhe Norder Straße von einem Mann angesprochen wurde. Als die Frau vor ihm zurückwich kam sie zu Fall. Der Täter nutze die Gelegenheit und riss der am Boden liegenden Frau ihr Handy aus der Hand und flüchtete.Verletzt wurde die Frau nicht. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - ca. 18 Jahre alt
   - ca. 1,80 m groß
   - südländisches Erscheinungsbild
   - schwarze, kurze, krause Haare
   - hagere Gestalt 

Hinweise zur Aufklärung der Tat nimmt die Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215 entgegen.

Aurich - Räuber erbeutet Rucksack:

Am Samstag kam es gegen 20:25 Uhr in der Straße Am Kanal, in unmittelbarer Nähe zum Grüner Weg zu einem Raubüberfall auf einen 19 Jahre alten Mann. Der Mann fuhr mit seinem Fahrrad am Ems-Jade Kanal in Richtung Aurich. Plötzlich wurde er von zwei bislang unbekannten, jungen Männern, die ebenfalls mit dem Fahrrad unterwegs waren, abgedrängt und angehalten. Unter Vorhalt einer vermeintlichen Waffe erbeuteten sie den Rücksack des 19-jährigen samt Inhalt. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute. Das Opfer blieb unverletzt.

Etwa eine halbe Stunde später kam es zu einem weiteren Vorfall im Extumer Weg. Eine 19 Jahre alte Frau war zusammen mit einem 18 Jahre alten Mann zu Fuß unterwegs, als die beiden von zwei unbekannten Fahrradfahrern verfolgt und zum Stehenbleiben aufgefordert wurden. Als das Pärchen anhielten flüchteten die beiden Fahrradfahrer jedoch, so dass niemand verletzt und auch kein Diebesgut erlangt wurde.

Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat nimmt die Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215 entgegen.

Verkehrsgeschehen:

Aurich - Zeuge notierte Kennzeichen:

Gegen 19:45 Uhr wollte gestern ein 20 Jahre alter Mann mit seinem VW Golf auf den Parkplatz eines Baumarktes am Dreekamp fahren. Dabei übersah er, dass die Zufahrt zum Parkplatz durch eine Schranke gesperrt war. Er fuhr mit dem Auto gegen die Schranke, so dass diese beschädigt wurde. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet. Er notierte sich das Kennzeichen des Autos und informierte die Polizei. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Aurich - Radfahrerin angefahren und geflüchtet:

Am Montag, den 12.12.2016, kam es um 10:55 Uhr zu einem Zusammenprall zwischen einer 14 Jahre alten Radfahrerin, die auf dem Gehweg der Popenser Straße fuhr, und einem Auto, das aus der Hans-Böckler-Straße rechts auf die Popenser Straße abbog. Durch den Zusammenstoß wurde das Mädchen leicht verletzt. Die derzeit unbekannte Autofahrerin fuhr weiter, ohne sich um einen Personalienaustausch zu bemühen. Zeugen bzw. die Verursacherin werden gebeten, sich bei der Polizei unter 04941/606-215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Inken Düpree
Telefon: 04941 - 606 104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: