PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

17.05.2016 – 14:41

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden - Außenspiegel berührten sich Norden - Parkplatzunfall Lütetsburg - Falsche Namensangabe nach Verkehrsunfall Dornum - Verkehrsunfallflucht Hinte/Emden - Verkehrsunfall durch gelöste Radmuttern

Altkreis Norden (ots)

Norden - Außenspiegel berührten sich: In Leybuchtpolder, Am Leydeich, kam es am Montag, 16.05.2016, gegen 14.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall. In einer Kurve kam einem 51-jährigen Wohnmobilfahrer auf seiner Fahrt in Richtung Norden ein Fahrzeug entgegen, wobei dieses Fahrzeug zu weit links fuhr. Daher berührten sich die jeweiligen Außenspiegel, wobei am Wohnmobil ein Schaden entstand. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weiter, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Norden - Parkplatzunfall: Auf dem Parkplatz des WBZ in Norden, Burggraben, kam es am Montag, 16.05.2016, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, vermutlich zu einem Parkplatzunfall. Dabei wurde ein geparkter VW Polo im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Lütetsburg - Falsche Namensangabe nach Verkehrsunfall: Am Freitag, den 13.05.16, gegen 09.15 Uhr, kam es auf dem Radweg an der Lütetsburger Landstraße, etwa in Höhe der ehemaligen Gaststätte Mittelhaus, zu einem Zusammenstoß zweier Radfahrer im Begegnungsverkehr. Bei dem anschließenden Personalienaustausch gab der männliche Unfallbeteiligte falsche Personalien an. An der Unfallstelle hatten sich Ersthelfer befunden, die der gestürzten Radfahrerin aufhalfen und bei dem Personalienaustausch anwesend waren. Beschrieben wird der Unfallbeteiligte als männlich, ca. 17-18 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank. Bekleidet war er mit einer roten Jacke und brauner Mütze. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang tätigen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hage, 04931/7151, in Verbindung zu setzen.

Dornum - Verkehrsunfallflucht: Auf dem Parkplatz beim Fähranleger in Neßmersiel, Dorfstraße, war es am Freitag, 13.05.2016, gegen 14.27 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Fahrer eines VW Caddy war dabei beim Ausparken gegen einen Mitsubishi gefahren und hatte diesen beschädigt. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich der Unfallverursacher unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Hinte/Emden - Verkehrsunfall durch gelöste Radmuttern: Auf der Bundesstraße 210 in Hinte (außerhalb geschlossener Ortschaft) kam es am Freitag, 13.05.2016, gegen 14.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Bei seiner Fahrt in Richtung Emden verlor dabei der 59-jährige Fahrer eines PKW Honda das linke Vorderrad. Nach ca. 50 m konnte der Fahrer das Fahrzeug zum Stehen bringen. Durch die freiliegende Bremsscheibe wurde diese sowie der Asphalt der B210 beschädigt. Eine Überprüfung des Fahrzeuges durch den Geschädigten ergab, dass sämtliche Radmuttern am Honda gelockert waren. Hilfsbereite Personen hatte bei der Suche nach dem Vorderrad geholfen, sich dabei jedoch nicht unerheblich selbst in Gefahr gebracht. Es herrschte zur Unfallzeit reger Reiseverkehr für das Pfingstwochenende und die Helfer liefen auf und an der Bundesstraße ungesichert herum. Nach Angaben des 59-jährigen können die Radmuttern nur an seinem Abstellplatz in Emden, Schnedermannplatz, in der Nacht zu Freitag, 13.05.2016, gelockert worden sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emden, 04921/8910, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund