Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

14.03.2016 – 15:36

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Plaggenburg -- Zusammenstoß auf der B 210//Ihlow/Westerende Holzloog -- Pferd verendet nach Unfall//Großefehn/Timmel -- Unfall beim Überholvorgang

Altkreis Aurich Verkehrgeschehen (ots)

Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der B 210 ein Verkehrsunfall bei dem zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt und anschließend in das Auricher Krankenhaus eingeliefert wurden. Eine 20 Jahre alte Autofahrerin wollte mit ihrem Peugeot von einem Grundstück auf die Bundesstraße in Richtung Middels abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines Autofahrers. Zu diesem Zeitpunkt befuhr der Fahrer eines Skoda die Bundesstraße in Richtung Aurich. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der Skoda in den gegenüberliegenden Graben geschleudert. Der 36-jährige Fahrer und seine 37-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die beiden 3 und 6 Jahre alten Kinder blieben unverletzt.

Am Sonntagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Autofahrer mit seinem Hyundai die Auricher Straße von Westerende in Richtung Ochtelbur. Plötzlich lief ein Pferd, von rechts kommend, über die Straße. Der Autofahrer erfasste das Tier. Das Pferd verendete noch am Unfallort. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Am Sonntagvormittag ereignete sich gegen 11.40 Uhr, auf der Leerer Landstraße zwischen Westgroßefehn und Timmel ein Verkehrsunfall bei dem drei Beteiligte schwer verletzt wurden. Nach bisherigen Angaben befuhren vier Fahrzeuge hintereinander die Leerer Landstraße in Richtung Timmel. Ein 50 Jahre alter Autofahrer setzte mit seinem VW Passat zum Überholen an. Er wollte einen Renault Kangoo und einen Opel Zafira überholen. Während des Überholvorganges scherte die 31-jährige Fahrerin des Opel Zafira plötzlich aus und setzte ebenfalls zum Überholen an. Der Passat-Fahrer versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern und geriet dabei nach links auf den Grünstreifen, kam ins Schleudern und stieß seitlich mit dem ersten Fahrzeug in der Kolonne, einem Mercedes, zusammen. Danach geriet das Auto wieder nach links und prallte gegen einen Baum. Der Mercedes kam nach der Berührung nach rechts auf den Grünstreifen, fuhr in einen Graben und blieb vor einem Baum liegen. Der 86-jährige Fahrer und seine 82 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt in eine Klinik nach Leer gefahren. Der Fahrer des Passat wurde ebenfalls schwer verletzt und kam ins Auricher Krankenhaus. Der 50-jährige Mann war erheblich alkoholisiert, er pustete 2,02 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Am Opel Zafira entstand kein Schaden. Die 31-jährige Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen und ihre 38,45 und 47 Jahre alten Mitfahrerinnen blieben unverletzt. Das vierte Fahrzeug in der Kolonne der Renault Kangoo, blieb ebenfalls unbeschädigt. Am Steuer saß eine 49-jährige Fahrerin und als Beifahrer ein 45-jähriger Mann.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund