Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

07.03.2016 – 16:29

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Krummhörn/Pewsum -- Drei Insassen leicht verletzt//Krummhörn/Loquard -- Mit dem Fahrrad in starken Schlangenlinien//Krummhörn/Pewsum -- Polizei hat Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen

Altkreis Norden Verkehrsgeschehen (ots)

Heute Vormittag ereignete sich auf der Emder Landstraße in Pewsum ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr eine 26-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Polo auf einen VW Transporter auf, der verkehrsbedingt warten musste. Am Steuer des Transporters saß ein 65-jähriger Fahrer. Der VW Transporter wurde durch die Kollision nach vorne auf einen Mazda geschoben. In diesem Pkw saß ein 33-jähriger Fahrer. Alle Beteiligten erlitten leichte Verletzungen.

Am Sonntag, gegen 17.20 Uhr, meldeten sich Zeugen bei der Norder Polizei und wiesen auf einen Fahrradfahrer hin, der an der Landstraße in Loquard in Schlangenlinien unterwegs sei. Eine Überprüfung ergab, dass der 55-jährige Radler alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1, 6 Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige gefertigt.

An Sonntagmittag, gegen 13.15 Uhr, ereignete sich auf einem Parkplatz in der Cirksenastraße in Pewsum eine Verkehrsunfallflucht. Beschädigt wurde ein blauer Opel Zafira. Nach Aussagen der Geschädigten wurde der Opel durch das Öffnen der Beifahrertür eines anderen Pkw beschädigt. Der Verursacher wurde angesprochen, verließ aber daraufhin mit seiner Beifahrerin die Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Zeugen des Vorfalles mögen sich bei der Norder Polizei unter 04931/921-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung