Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

11.01.2016 – 16:11

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich -- 15-Jährige belästigt -- Polizei sucht wichtigen Zeugen

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots)

Wie der Polizei am gestrigen Sonntagabend mitgeteilt wurde, kam es bereits am letzten Donnerstagabend zu einem Vorfall bei dem ein 15-jähriges Mädchen auf dem Ostfrieslandwanderweg in Höhe der Kneippstraße von drei bislang unbekannten Tätern belästigt wurde. Als ein Spaziergänger mit der Polizei drohte, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten. Nach Angaben der Jugendlichen war sie gegen 19.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Ostfrieslandwanderweg unterwegs. Sie schob ihr Fahrrad, da es zu diesem Zeitpunkt dort sehr glatt war. Die Jugendliche lief im Bereich der Kneippstraße auf dem Wanderweg und wollte in Richtung Fockenbollwerkstraße. Kurze Zeit später kamen ihr drei junge Männer entgegen. Diese Männer versperrten ihr den Weg und einer der Täter hielt das Fahrrad des Mädchens fest. Zwei der Unbekannten sollen die 15-Jährige gegen ihren Willen im Gesicht und im Bereich der Hüfte berührt haben. Das Mädchen wehrte sich gegen die Belästigungen. Kurze Zeit später kam ein bislang unbekannte Spaziergänger mit seinem Hund auf die Situation zu. Er reagierte sofort und drohte damit, die Polizei zu verständigen. Daraufhin ließen die "Drei" von dem Opfer ab und flüchteten in Richtung Kneippstraße. Die Täter werden auf etwa 20 bis 25 Jahre geschätzt. Sie waren alle dunkel gekleidet und hatten Kapuzen auf. Sie sprachen kein Deutsch und unterhielten sich in einer für das Opfer fremden Sprache. Der Zeuge wird auf etwa 40 Jahre geschätzt. Er hatte einen grauen Hund dabei. Die Polizei bittet den unbekannten Zeugen sowie weitere Personen, die die Männer auf dem Ostfrieslandwanderweg zu Tatzeit eventuell gesehen haben, sich bei der Auricher Polizei unter 04941/606-215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung