Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Hinte - Fahrraddiebe ermittelt Norden - Kradfahrer beim Unfall verletzt Großheide - Alleinunfall Wirdum - Treckerunfall Norderney - Unfall mit hohem Sachschaden

Altkreis Norden (ots) - Hinte - Fahrraddiebe ermittelt: Im vergangenen Monat September war es im Bereich Emden/Hinte zu mehreren Fahrraddiebstählen gekommen. Von der Polizeistation Hinte wurde jetzt mitgeteilt, dass 4 Tatverdächtige ermittelt werden konnten. Es handelt sich dabei um 15-jährige Jungen aus Hinte, deren Eltern mittlerweile über die Taten ihrer Sprösslinge informiert wurden. Ein Fahrrad konnte jedoch noch nicht zugeordnet werden. Es handelt sich dabei um ein schwarz/grünes Mountainbike der Marke Bulls, vermutlich entwendet beim Emder Schützenfest zwischen dem 18.09.2015 und 22.09.2015. Der Eigentümer wird gebeten, sich bei der Polizei in Hinte, 04925/2131, zu melden.

Norden - Kradfahrer beim Unfall verletzt: Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 30.09.2015, gegen 15.45 Uhr, wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Der 78-jährige Fahrer eines Mercedes wollte zur Unfallzeit von der Nadörster Straße nach rechts auf die Bundesstraße 72 einbiegen. Dabei beachtet er nicht das Stopp-Schild und in dessen Folge nicht die Vorfahrt des auf der B72 fahrenden 62-jährigen Honda-Fahrer (Motorrad). Dieser stürzte und zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen, ein Notarzt war ebenfalls vor Ort, wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht.

Großheide - Alleinunfall: Aus bisher nicht bekannten Gründen kam es am Dienstag, 29.09.2015, gegen 04.45 Uhr auf dem Linienweg in Großheide zu einem Verkehrsunfall. Der 25-jährige Fahrer eines VW Eos war auf der Fahrt in Richtung Berumbur und kam dabei in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen zwei Bäume, bis es zum Stillstand kam. Durch den Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Wirdum - Treckerunfall: Auf der Schoonorther Kreisstraße in Wirdum kam es am Mittwoch, 30.09.2015, gegen 08.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Zwei Trecker kamen sich entgegen und beide fuhren nach eigenen Angaben mit mäßiger Geschwindigkeit. Trotzdem berührten sich die Fahrzeuge mit ihren landwirtschaftlichen Anbauten, 1x Kreiselegge und 1x Presse/Wickelkombination, als sie auf gleicher Höhe waren. Der dadurch entstandene Schaden wird auf 5.000,- EUR geschätzt.

Norderney - Unfall mit hohem Sachschaden: Auf der Deichstraße kam es am Mittwoch, 30.09.2015, gegen 11.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 26-jährige Taxifahrerin wollte mit ihrem VW Caddy einen Bagger überholen, übersah dabei jedoch den bereits gesetzten Blinker. Als beide Fahrzeuge in ungefähr gleicher Höhe waren, bog der Bagger nach links zum Hafen ab. Durch den Zusammenstoß wurde der VW total beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 25.000,- EUR geschätzt. Die Taxifahrerin sowie ihr Fahrgast wurden leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: