Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden - Brand eines Müllcontainers Krummhörn - PKW zerkratzt Norden - Vorfahrtsverletzung Norderney - Unfallflucht aufgeklärt

Altkreis Norden (ots) - Norden - Brand eines Müllcontainers: In Norden kam es in der Nacht zu Montag, 28.09.2015, zum Brand eines Müllcontainers. Dieser stand auf dem Gelände eines Supermarktes in der Heerstraße. In dem Container befand sich Restmüll des Geschäftes. Durch das Feuer, eingesetzt zum Löschen war die Wehr aus Norden, wurde der Container komplett zerstört. Durch Hitzeeinwirkung wurde auch die Kunststoffüberdachung in Mitleidenschaft gezogen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Krummhörn - PKW zerkratzt: Einen VW Touran zerkratzten unbekannte Täter zwischen Samstag, 26.09.2015, 14.15 Uhr, und Sonntag, 27.09.2015, 03.15 Uhr. In der Zeit stand das Fahrzeug in Pewsum in der Olympiastraße. Unbekannte Täter hatten die linke Fahrzeugseite zerkratzt, so dass ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,- EUR entstand. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Norden - Vorfahrtsverletzung: Zu einer Vorfahrtsverletzung in Norden kam es am Samstag, 27.09.2015, gegen 10.15 Uhr. Der 19-jährige Fahrer eines PKW Kia befuhr die Straße An der Welle und wollte die Kreuzung zur Knyphausenstraße in Richtung Mackeriege überqueren. Dabei beachtete der Fahrer nicht die Vorfahrt des von rechts kommenden und vorfahrtberechtigen Audi. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der Kia aufgrund der Wucht herumgeschleudert wurde. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt ca. 8.000,- EUR.

Norderney - Unfallflucht aufgeklärt: Am 28.09.2015, 07.30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer Unfallflucht auf dem Parkplatz Ostheller. Ein unbekannter Pkw Fahrer hatte dort am Wochenende zwei Holzzäune umgefahren und anschließend seine Fahrt fortgesetzt, ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Anhand der Spurenlage stellte sich heraus, dass es sich um einen dunkelblauen Mercedes handeln musste. Nach weiteren Ermittlungen räumte der 41-jährige Eigentümer des Pkw ein, dass er einer 33-jährigen Frau in seinem Beisein das Führen des Pkw gestattet hatte. Diese ist allerdings nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen beide Personen wurden daher Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. dessen Duldung eingeleitet. Bei dem Gesamtschaden handelt es sich um ca. 4000 Euro. Die Tatzeit dürfte am Samstag, dem 26.09.15, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, gewesen sein. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Norderney, 04932/9298-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: