Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Osteel - Einbruch in Container Hage - Versuchter Einbruch Marienhafe - Verkehrsunfall mit Kind Krummhörn - Verkehrsunfallflucht

Altkreis Norden (ots) - Osteel - Einbruch in Container: In zwei Baucontainer sowie eine Baubude brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag, 25.09.2015 in Osteel, Osteeler Altendeich, ein. Die Täter fanden zudem einen Schlüssel für eine Garage vor und drangen auch in diese ein. Diverses Diebesgut wurde in vorgefundene Schubkarren geladen, jedoch vor Ort gelassen. Vermutlich wurden die Täter bei ihrer Tatausführung gestört und flüchteten überhastet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Hage - Versuchter Einbruch: Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Mittwoch, 23.09.2015, in ein Eiscafe in Hage, Hauptstraße, einzubrechen. Die Täter versuchten dazu, eine Seitentür zum Lokal aufzubrechen. Dies misslang ihnen jedoch oder sie wurden bei ihrer Tatausführung gestört. Die Täter flüchteten ohne Beute. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Marienhafe - Verkehrsunfall mit Kind: Am Mittwoch, 23.09.2015, gegen 07.50 Uhr, befuhr ein 9-jähriges Mädchen mit einem Fahrrad die Burgstraße in Marienhafe in Richtung Ortsmitte. Das Kind benutzte den Gehweg. An der Zufahrt zu einem Autohaus an der Burgstraße kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Kind und einem PKW. Das Kind stürzte und wurde leicht verletzt. Die Polizei Norden, 04931/9210, sucht Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können.

Krummhörn - Verkehrsunfallflucht: Am Donnerstag, 24.09.2015, kam es gegen 11.50 Uhr in Pewsum, Burgstraße, zu einem Parkplatzunfall. Der Fahrer eines Opel Corsa war beim Ausparken gegen ein anderes, geparktes Fahrzeug gestoßen und hatte dieses beschädigt. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, der Schaden beträgt ca. 750,- EUR, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die erforderlichen Daten notiert. Die Polizei konnte den 82-jährigen Verursacher ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: