Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

11.03.2015 – 14:22

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Polizeiinspektionen Aurich/Wittmund und Leer/Emden -- Motorradsaison 2015

Aurich/Norden/Wittmund (ots)

Nach dem ersten schönen Wochenende und den frühlingshaften Temperaturen, haben zahlreiche Motorradfahrer die Saison 2015 für eröffnet erklärt. Viele Biker nutzten insbesondere den Sonntag für einen ersten Ausflug mit ihrem Motorrad. Damit die Fahrt nicht in einer Tragödie endet, gibt die Polizei einige nützliche Tipps und Hinweise. "Wir wollen, dass Sie sicher an Ihr Ziel kommen", so Polizeidirektor Johannes Lind, Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden.

Nicht angepasste Geschwindigkeit sowie Selbstüberschätzung sind häufige Unfallursachen im Zusammenhang mit dem Führen von Motorrädern. Johannes Lind: "Erliegen Sie nicht der Faszination der Geschwindigkeit. Eine defensive Fahrweise und gegenseitige Rücksichtnahme sind das A und O." Ein großer Teil aller Motorradunfälle geschieht dadurch, dass andere Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt oder den Vorrang der Motorradfahrer nicht beachten. Grund hierfür ist insbesondere das Unterschätzen der Geschwindigkeit der Motorräder. Auch deshalb empfiehlt die Polizei den Bikern, deutlich sichtbare Kleidung zu tragen und zusätzlich eine Warnweste überzuziehen. Das Licht ist den Vorschriften nach bei jeder Fahrt einzuschalten. "Motorradfahrer werden aufgrund ihrer schmalen Silhouette oftmals schlichtweg übersehen", fügt Polizeidirektor Hans-Jürgen Bremer, Leiter der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund hinzu.

Die Polizei rät zudem allen Verkehrsteilnehmern, bewusst vorausschauend zu fahren und außerdem mit den Fehlern anderer Fahrzeugführer zu rechnen. "Verkehrssicherheit beginnt im Kopf. Dabei sind Rücksicht, Umsicht und Vorsicht entscheidend", so Hans-Jürgen Bremer. Insbesondere Motorradfahrer sollten mit langsameren Verkehrsteilnehmern, Radfahrern, Tieren auf der Fahrbahn, Verunreinigungen sowie einem überraschenden Streckenverlauf rechnen. Dies kann helfen, im Ernstfall schnell und gezielt zu reagieren und kann unter Umständen einen Verkehrsunfall verhindern.

Auch Fahrsicherheitstrainings für Motorradfahrer sind eine gute Investition in die Sicherheit. Insbesondere zu Beginn einer Motorradsaison oder bei dem Kauf eines neuen Motorrades, ist es ratsam, an einem Fahr- und Sicherheitstraining teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Thema Verkehrssicherheit können unter anderem bei der örtlichen Polizei, den Kommunen, den Landesverkehrswachten, der Automobilclubs oder beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) eingeholt werden.

Zahlen tödlich verletzte Kradfahrer 2013 PD OS: 17 PI Leer/Emden: 3 PI Aurich/Wittmund; 1

Zahlen schwer verletzte Kradfahrer 2013 PD OS: 201 PI Leer/Emden:29 PI Aurich/Wittmund: 16

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell