Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden/Loppersum/Krummhörn/Aurich/Wittmund/Großefehn - Glätteunfälle

Aurich/Norden/Wittmund Verkehrsgeschehen (ots) - Aufgrund von Straßenglätte verlor ein 52-jähriger Autofahrer heute Morgen gegen 06.10 Uhr die Kontrolle über seinen VW Bulli und wurde schwer verletzt in das Norder Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallfahrer befuhr den Moortunweg in Osteel in Richtung Bundesstraße. Aufgrund der Glätte verlor er die Kontrolle, kam nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Sein Fahrzeug drehte sich um 360 Grad und landete neben der Fahrbahn in einem Graben. Der Fahrer wurde dabei durch die Windschutzscheibe auf die Straße geschleudert. In Hinte befuhr eine 26-jährige Autofahrerin gegen 08.30 Uhr mit ihrem Fiat Multipla die K 228 in Richtung Loppersum. Nach einer Kurve geriet sie auf der glatten Straße ins Schleudern, kam nach rechts von der Straße ab und ihr Pkw prallte gegen einen Baum. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Auf der Cirkwehrumer Straße kam ein 19-jähriger Autofahrer nach einem Überholvorgang aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab. Dieser Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Im Bereich Aurich und Wittmund gab es jeweils einen Glätteunfall ohne Verletzte. Im Bereich der Gemeinde Großefehn ereigneten sich in der Nacht zu heute und am Vormittag im Bereich Ulbargen und Oldendorfer Straße zwei Verkehrsunfälle auf winterglatter Fahrbahn, bei denen es glücklicherweise auch zu keinem Personenschaden kam.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: