Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund - Einkaufsbeutel gestohlen Wittmund - Betrunken gefahren Friedeburg - Vorfahrt missachtet

Landkreis Wittmund (ots) - Wittmund - Einkaufsbeutel gestohlen: Eine Wittmunderin hatte am Montag, 01.12.2014, gegen 09.30 Uhr ihr Fahrrad beim Lidl-Markt in der Finkenburgstraße abgestellt. Im Fahrradkorb hatte sie ihren bunten Einkaufsbeutel belassen. Darin befanden sich persönliche Papiere. Als sie nach ca. 5 Minuten wieder zum Fahrrad kam, war der Beutel nicht mehr im Korb. Unter den Papieren befanden sich auch Unterlagen, die für die Rente wichtig sind und daher dringend benötigt werden. Die Geschädigte bittet um Rückgabe der Unterlagen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Wittmund, 04462/9110, erbeten.

Wittmund - Betrunken gefahren: Ein alkoholisierter Autofahrer war Personen am Montag, 01.12.2014, gegen 19.30 Uhr in Wittmund aufgefallen. Sie meldeten ihre Beobachtung der Polizei, die zur Halteranschrift des beobachteten Fahrzeuges fuhren. Die Wohnungsüberprüfung ergab, dass ein 51-jähriger Wittmund mit ca. 2,47 Promille sein Fahrzeug geführt hatte. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da dieser nicht auffindbar war.

Friedeburg - Vorfahrt missachtet: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag, 02.12.2014, gegen 06.50 Uhr in Friedeburg, Wieseder Straße (B436 außerhalb geschlossener Ortschaft). Der 22-jährige Fahrer eines Opel befuhr die Auricher Straße und wollte nach links auf die B436 in Richtung Friedeburg abbiegen. Dabei beachtete er nicht den bevorrechtigten BWM, der auf der Bundesstraße in Richtung Wiesmoor fuhr. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei der Corsa-Fahrer schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 20-jährige BMW-Fahrer wurde leicht verletzt. Der Opelfahrer hatte das Stoppschild nicht beachtet, so dass es zu dem Unfall mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 9.500,- EUR kam. Die Bundesstraße musste für ca. 1,5 Stunden wegen der Bergung des Verletzten und der Fahrzeuge gesperrt werden. Vorsorglich waren 2 Rettungswagen sowie ein Notarzt eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: