Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund - Körperverletzung Friedeburg - Verkehrsunfall Friedeburg - Ampel übersehen

Landkreis Wittmund (ots) - Wittmund - Körperverletzung: Am Montag, 17.11.2014, wurde die Wittmunder Polizei zu einem PKW-Aufbruch in die Wallstraße, Wittmund, gerufen. Vor Ort wurde ihnen mitgeteilt, dass der Besitzer des Fahrzeuges in seinem Mercedes gegen 23.25 Uhr zwei Einbrecher festgestellt hatte. Durch seine Hunde war er darauf aufmerksam gemacht worden. Bei der Nachschau war ein Täter mit einem Fahrrad geflüchtet. Trotz Nacheile konnte der 40-jährige diesen nicht mehr einholen. Als der Geschädigte zu seinem Fahrzeug zurück kam, saß der zweite Täter noch im Fahrzeug. Es kam zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf auch dieser Täter flüchtete. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die beiden Täter, 23 und 26 Jahre alt, noch in der Nacht in der Wallstraße ermittelt werden. Beide standen unter Alkoholeinfluss (ca. 1,7 Promille). Bei dem Handgemenge waren sowohl der Fahrzeughalter als auch der Einbrecher leicht verletzt worden. Eine ärztliche Versorgung war erforderlich.

Friedeburg - Verkehrsunfall: Auf der B436 in Horsten, außerhalb geschlossener Ortschaft, kam es am Mittwoch, 19.11.2014, gegen 15.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. die 36-jährige Fahrerin eines VW Golf wollte nach links in die Kirchstraße abbiegen. Dies beachtet der nachfolgende 24-jährige Fahrer eines Hyundai zu spät und fuhr auf den Golf auf. Durch den Unfall wurde die 36-jährige leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt ca. 9.000,- EUR.

Friedeburg - Ampel übersehen: Der 25-jährige Fahrer eines PKW Mazda befuhr in Reepsholt die Reepsholter Hauptstraße in Richtung Rispel. Während seiner Fahrt übersah er die Beschilderung für eine Straßenbaustelle. Da eine einspurige Verkehrsführung an dieser Baustelle vorbeiführte, wurde der Straßenverkehr mit einer Baustellenampel geregelt. Diese wurde von dem Mazda-Fahrer übersehen. Er fuhr frontal in das Gerät und zerstörte die Ampel vollständig. Aber auch am Mazda entstand erheblicher Schaden. Insgesamt dürften es 7.300,- EUR sein, die zu reparieren sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: