Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Wiesmoor - Spendensammlerinnen unter Verdacht//Aurich - Diebstahl aus PKW//Aurich/Wiesens - Notruf missbraucht

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - Gestern Vormittag wurden in Aurich und Wiesmoor zwei ältere Menschen bestohlen, während sie eine Geldspende leisteten. Der erste Fall ereignete sich gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz des Kaufhauses Behrends in Wiesmoor. Dort hielt sich eine junge Frau auf, die den Eindruck vermittelte, als könne sie nicht sprechen und bat mit einem Zettel um eine Spende. Eine 77-jährige Frau wollte spenden und das Geld aus ihrer Geldbörse nehmen. Als sie das Portmonee öffnete, wurde sie von der Spendensammlerin umarmt und mehrfach geküsst. Kurze Zeit später ging die ältere Dame in das Kaufhaus, um dort einzukaufen. Als sie ihre Ware bezahlen wollte, stellte sie das Fehlen von zwei 50-Euro-Scheinen fest. Ein vergleichbarer Diebstahl ereignet sich ungefähr zur gleichen Zeit in der Auricher Fußgängerzone. In der Burgstraße gab sich eine junge Frau als Taubstumme aus. Sie hatte ein Klemmbrett dabei, auf dem ein Zettel mit der Bitte um eine Spende für eine Behindertenstätte befestigt war. Ein 72-jähriger Urlauber aus Frankfurt spendete einen Betrag. Auch er wurde plötzlich von der Spendensammlerin umarmt und die Frau beabsichtigte ihn zu küssen. Wenige Minuten später, als er in einem Cafe die Rechnung bezahlen wollte, stellte auch er fest, dass 100 Euro aus seiner Geldbörse fehlten. Beide Frauen werden als auffällig klein, 160 bis 165 cm und jung ( etwa 18 bis 25 Jahre alt ) beschrieben. Sie waren schlank bis mager, und die Frau in Aurich war sehr ungepflegt. Die Polizei vermutet, dass es sich um eine Angehörige einer reisenden Tätergruppe aus Osteuropa handelt. Unabhängig von den Diebstählen, die angezeigt wurden, besteht außerdem der Verdacht dass diese Tätergruppe unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einer Hilfsbedürftigkeit die Gutmütigkeit der Spender ausnutzen. Ähnliche Fälle waren bereits vor kurzem in der Innenstadt in Wittmund angezeigt worden. Die Polizei berichtete.

Heute Morgen, in der Zeit zwischen 07.15 und 08.30 Uhr, wurden aus einem Audi A4 ein Laptop, eine Geldbörse sowie ein Umschlag mit Bargeld gestohlen. Der Anzeigeerstatter hatte das Fahrzeug zur Tatzeit in der Popenser Straße, in Höhe Hausnummer 68, abgestellt. Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls nimmt die Auricher Polizei unter 04941/606-215 entgegen.

Gestern Abend gegen 21.00 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem angeblichen Brand im Kippweg in Wiesens aus. Über Notruf ging eine Meldung ein, dass es dort zu einer Rauchentwicklung gekommen sei. Als die Feuerwehr am angeblichen Brandort eintraf, konnte sie keine entsprechenden Feststellungen machen. In der Nähe wurde eine 14-Jährige und ein 15-Jähriger angetroffen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgrund des Missbrauches von Notrufen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: