Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Südbrookmerland - Über 30 Einbrüche verübt//Gemeinsame Pressemeldung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund und Staatsanwaltschaft Aurich

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - Am Montag dieser Woche gelang es Ermittlern der Auricher Polizei ein Einbrecherduo dingfest zu machen. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Heranwachsenden wurden in Aurich und Südbrookmerland vorläufig festgenommen. Sie stehen u.a. in Verdacht am zurückliegenden Wochenende die beiden Einbrüche in das Bürgerbüro des Auricher Rathauses und in ein Verkaufsgeschäft neben dem Lidl-Markt an der Emder Straße verübt zu haben. Darüberhinaus wird das Täterduo verdächtigt über 30 Einbruchsdiebstähle seit Dezember 2013 gemeinsam in Einzelhandelsgeschäfte in Moordorf, Aurich sowie Emden begangen zu haben. Ein Schwerpunkt der Einbruchsorte liegt eindeutig im Bereich Moordorf, rund um den dortigen Marktplatz. Die Tatverdächtigen warfen mit Steinen sowie Gullydeckeln die Scheiben der Gebäude ein und erlangten auf diese Weise Zugang in die Räume. Die Steine, die als Tatwerkzeug eingesetzt wurden, entnahnmen sie zum Teil aus dem Gleisbett entlang der Bundesstraße in Moordorf. In den Geschäften hatten sie es dann insbesondere auf die Erbeutung von Bargeld abgesehen. In einigen Fällen wurden aber auch elektronische Geräte mitgenommen. Intensive und umfangreiche, polizeiliche Ermittlungen führten schließlich auf die Spur der beiden Täter. Beide sind geständig die zahlreichen Einbruchsdiebstähle in den letzten Monaten begangen zu haben. Im Rahmen von Durchsuchungen in Südbrookmerland und Aurich wurde noch geringfügig Diebesgut aufgefunden. Eine Digitalkamera aus dem aktuellen Einbruch in das Auricher Rathaus sowie Goldteile stellten die Polizeibeamten bei den jungen Männern sicher. Die Staatsanwaltschaft Aurich stellte Anträge auf Untersuchungshaft gegen die beiden. Das Amtsgericht Aurich erließ Untersuchungshaftbefehle gegen beide Festgenommenen. Der Untersuchungshaftbefehl gegen den 20-Jährigen wurde außer Vollzug gesetzt. Der 19- sowie 20-Jährige sind bei der Polizei keine Unbekannten. Sie haben einschlägige Erkenntnisse im Bereich von Eingentumsdelikten. Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiterhin an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: