Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Sandhorst - Reklameschild beschädigt und weiter gefahren//Wiesmoor - Unfallflucht//Südbrookmerland/Moordorf - Mit 2,8 Promille auf dem Fahrrad

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - Am Dienstag, in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr, wurde ein Leuchtreklameschild des Geschäftes "Imgulf" an der Esenser Straße beschädigt. Dieses ist an der Hauswand der Secondhandgeschäftes "Inn-Old" in der Esenser Straße angebrachte Werbeschild wurde vermutlich von einem bislang unbekannten beschädigte. Anschließend entfernte sich der Verursacher/in vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Das Reklameschild ist in einer Höhe von über 2 Metern angebracht. Somit ist zu vermuten, dass die Beschädigung durch ein höheres Fahrzeug, eventuell LKW, verursacht wurde. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen bitte an die Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941/606-215.

Am Montag, zwischen 16.30 und 17.30 Uhr, wurde ein grauer VW Golf vorne rechts an der Schürze beschädigt. Der Verursacher stieß vermutlich beim Ein-oder Ausparken mit dem Fahrzeug zusammen und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Unfallort war nach Angaben des Autofahrers der Parkplatz des Kaufhauses Behrends oder der Parkplatz des Ärztehauses an der Hauptstraße in Wiesmoor. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Wiesmoorer Polizei unter 04944/9169110 zu melden.

Gestern Abend, gegen 21.00 Uhr, kontrollierte die Auricher Polizei einen 47-jährigen Fahrradfahrer auf dem Radweg der Auricher Straße in Moordorf. Der Radler fuhr ohne Licht und machte einige Schlenker während der Fahrt. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten eine erhebliche Alkoholbeeinflussung bei dem Mann fest. Er pustete 2,85 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: