Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wiesmoor - 9-jähriger Schüler hatte großes Glück

Fahrrad

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - Sehr viel Glück im Unglück hatte ein 9jähriger Radfahrer aus Wiesmoor auf seinem Schulweg. Der 9jährige Junge befuhr mit seinem Kinderrad den parallel zur Hauptstraße (B 436) verlaufenden kombinierten Fuß-/Radweg in Fahrtrichtung Friedeburg. An der Hauptkreuzung B 436/Oldenburger Straße wollte er die Straße in Richtung Schule bei Grünlicht passieren. Dieses übersah die 22-jährige Fahrerin eines niederländischen Sattelzuges. Sie befuhr die B 436 zunächst in gleicher Fahrtrichtung wie der 9 jährige Junge, wollte jedoch mit ihrem Fahrzeug an der Kreuzung nach rechts in Richtung Hinrichsfehn abbiegen. Auch für junge Fahrerin zeigte die Ampel grün. Wähend des Abbiegens übersah die Kraftfahrerin aus Holland jedoch den Schüler mit seinem Fahrrad. Durch die Kollision geriet glücklicherweise nur das Kinderrad unter den Auflieger des Sattelzuges. Der Junge konnte vorher abspringen und blieb unverletzt. Das Rad wurde vollständig vom Sattelzug überfahren. Durch das Überfahren des Kinderrades riss eine Bremsleitung des Aufliegers ab. Erst nach provosorischer Reparatur dieser Leitung konnte die Fahrbahn der L 12 wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: