Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Norden/Wittmund - 14 Glätteunfälle//Großefehn/Ostgroßefehn - Unfallflucht

Verkehrsgeschehen (ots) - Am letzten Wochenende, in der Zeit von Freitag bis Montagvormittag, ereigneten sich im Altkreis Aurich, Altkreis Norden und Landkreis Wittmund insgesamt 14 Unfälle, bei denen Straßenglätte eine Rolle spielte. Glücklicherweise wurden kaum Personen verletzt. Eine 50-jährige Radfahrerin befuhr am Samstagabend den Hollweg in Norden und stürzte aufgrund der Straßenglätte. Sie erlitt Knochenbrüche. Bei einem "Glätteunfall" in Stedesdorf wurden zwei Unfallbeteiligte leicht verletzt. Ansonsten blieb es bei Blechschäden.

Heute Morgen ereignete sich nach Angaben eines 50-jährigen Unfallbeteiligten eine Verkehrsunfallflucht auf dem Postweg in Ostgroßefehn. Der 50-Jährige befuhr mit einem VW Transporter den Postweg in Richtung Spetzerfehn. Kurz vor der Einmündung zum Heidhörnweg kam ihm ein Pritschenwagen entgegen. Der Fahrer kam zu weit nach links und streifte dabei den Transporter. Dabei wurden der linke Außenspiegel und die Seitenscheibe beschädigt. Anschließend setzte der Unfallfahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise zur Aufklärung der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Großefehn unter 04943/3970 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: