Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden - Räuber näherte sich von hinten

Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen (ots) - Gestern Abend, gegen 22.40 Uhr, wurde eine 52-jährige Fußgängerin in der Brückstraße Opfer eines Überfalles. Der bislang unbekannte Täter versetzte der Frau von hinten einen Stoß und entriss dem Opfer dann einen Stoffbeutel. Die 52-jährige Norderin war zu Fuß von der Raiffeisenstraße in Richtung Heerstraße unterwegs. In Höhe Hausnummer 13 in der Brückstraße hörte sie plötzlich Schritte. Noch bevor sie sich umschaute, erhielt die Frau einen kräftigen Stoß von hinten und fiel dadurch zu Boden. Der Täter entriss ihr dann ihren braunen Stoffbeutel mit Hundemotiven und flüchtete. Am Boden liegend erkannte das Opfer eine Person mit dunkler Jacke und einer über den Kopf gezogenen Kapuze. Die Frau klingelte nach dem Überfall bei den dortigen Anwohnerin und bat um Hilfe. Aufgrund des Sturzes wurde sie verletzt. In der Stofftasche befand sich ein silbernes Handy der Marke Samsung mit Ladekabel. Hinweise zur Aufklärung des Überfalles nimmt das Polizeikommissariat in Norden unter 04931/921-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: