Polizeidirektion Osnabrück

POL-OS: Kontrollwoche angekündigt - Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Osnabrück (ots) - Zum Ende des Jahres kündigt die Polizeidirektion Osnabrück eine erneute Kontrollwoche mit dem Schwerpunkt Alkohol und Drogen im Straßenverkehr an. Vom 8. bis 14. Dezember 2014 müssen Verkehrsteilnehmer im gesamten Bereich der Direktion, vom Teutoburger Wald bis zu den Inseln Ostfrieslands, verstärkt mit Verkehrskontrollen rechnen.

"Das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stellt ein hohes Unfallrisiko dar und ist ganzjährig ein wichtiges Thema in der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei. Insbesondere zur Weihnachtszeit machen wir nun aber nochmals gezielt darauf aufmerksam und appellieren an das Verantwortungsbewusstsein" erklärt Pressesprecherin Nadine Kluge von der Polizeidirektion Osnabrück. "Nach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder dem geselligen Jahresabschluss auf der Weihnachtsfeier, sollte sich niemand mehr hinter das Steuer setzen. Die eigene Sicherheit und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer stehen im Vordergrund" so Nadine Kluge weiter.

Ziel dieser landesweiten Aktion ist die dauerhafte Reduzierung von Verkehrstoten und Schwerverletzten, insbesondere durch die Bekämpfung der europaweit häufigsten Unfallursachen. Es handelt sich dabei um eine sogenannte TISPOL-Kontrollwoche. Der Verbund TISPOL (Traffic Information System Police) stellt den Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der Europäischen Union dar.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabrück
Nadine Kluge
Telefon: 0541/327-1034
E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen
http://www.pd-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: