Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Osnabrück

01.10.2014 – 12:57

Polizeidirektion Osnabrück

POL-OS: Sicher durch die dunkle Jahreszeit - Sehen und gesehen werden im Straßenverkehr

Ein Dokument

Osnabrück (ots)

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit müssen sich auch die Verkehrsteilnehmer auf die Veränderungen in ihrer Umgebung einstellen. Daher rät die Polizei das eigene Verhalten, die Fahrweise und das Fahrzeug an die Herbst- und Winterzeit anzupassen.

Fahrradfahrer und Fußgänger sollten in der nun bevorstehenden Jahreszeit auf eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr achten, denn beide Gruppen sind besonders betroffen und gefährdet. Generell gilt: Sehen und gesehen werden, um sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Zum frühzeitigen Erkennen von Fußgängern und Fahrradfahrern können helle Kleidung und reflektierende Applikatoren beitragen. Fahrradfahrer sollten zudem regelmäßig die Lichteinrichtung ihres Fahrrades auf Funktionsfähigkeit sowie Verschmutzung überprüfen. Eltern sollten weiterhin den Zustand der Fahrräder ihrer Kinder regelmäßig überprüfen und darauf achten, dass diese mit entsprechender Kleidung das größtmögliche Erkennen gewährleisten.

Bernhard Witthaut, Polizeipräsident der Polizeidirektion Osnabrück, dazu: "Jeder kann in der dunklen Jahreszeit seinen Beitrag leisten, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, damit wir alle sicher unser Ziel erreichen." Überhöhte Geschwindigkeit und mangelnder Sicherheitsabstand sind auch zur Herbst- und Winterzeit Hauptunfallursachen und daher sollte die Geschwindigkeit den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen genauestens angepasst werden. Dadurch kann auch bei besonderen Gefahrensituationen wie Wildwechsel oder verschmutzter Fahrbahn, bspw. durch Laub, schnell und effektiv reagiert werden. Bernhard Witthaut: "Viele Appelle verhallen, weil wir sie schon zu oft gehört haben. Aber eine vorsichtige, rücksichtsvolle und aufmerksame Teilnahme aller Verkehrsteilnehmer am Straßenverkehr ist besser als verletzt oder gar getötet zu werden."

Auch in diesem Jahr können alle Autofahrer die Beleuchtungsanlage ihres Fahrzeuges kostenlos in Kfz-Meisterbetrieben oder bei mobilen Prüfstationen überprüfen lassen. Die Aktion "Lichttest" wird vom 01. bis 31. Oktober 2014 angeboten. Nach der Überprüfung erhalten die Teilnehmer eine Plakette für die Windschutzscheibe.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabrück
Nadine Kluge
Telefon: 0541/327-1034
E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen
http://www.pd-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Osnabrück
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung