DB Netz führt zum 01. Januar 2003 Regionalfaktoren für Regionalnetze ein

   

    Frankfurt/M. (ots) - Die DB Netz AG wird zum 01. Januar 2003
Regionalfaktoren einführen. Die Regionalfaktoren sind eine
strukturelle Ergänzung des Trassenpreissystems. Sie bestimmen den
Preis für die Nutzung eines Regionalnetzes ausschließlich für den
Schienenpersonennahverkehr und tragen zur Sicherung der Infrastruktur
bei.
      
    "Unser Bekenntnis zur Schieneninfrastruktur in der Fläche steht,"
betont Dagmar Haase, Vorstand Marketing, Vertrieb der DB Netz AG.
"Mit der Einführung der Regionalfaktoren wirken wir der
Kostenunterdeckung der regionalen Strecken entgegen und können deren
Bestand langfristig sichern. Parallel dazu organisieren wir die Netze
als Profitcenter in mittelständischen Strukturen. Damit erreichen wir
Rationalisierungseffekte in der Betriebsführung und der laufenden
Instandhaltung."
    
    Anlass für die Einführung der Regionalfaktoren ist die seit Jahren
bestehende Kostenunterdeckung in den Regionalnetzen der Bahn. Dazu
Dagmar Haase: "Die Kostenunterdeckung in unseren Regionalnetzen, die
insgesamt eine Länge von rund 14.000 Kilometern haben, können und
wollen wir nicht länger tragen. Dies gefährdet längerfristig die
Existenz dieser Netze".
    
    Das finanzielle Defizit in den Regionalnetzen resultiert vor allem
aus zwei Ursachen: Zum einen aus der geringen Zugfrequenz und den
damit verbundenen niedrigen Trasseneinnahmen, zum anderen aus den
hohen Betriebsführungs- und Instandhaltungskosten - etwa aufgrund
alter Tunnel- und Brückenbauwerke sowie in Teilen überdimensionierter
Gleisanlagen.
    
    Die in den letzten Jahrzehnten knappen Finanzmittel für die Bahn
ließen oft nur eine punktuelle Modernisierung der Infrastruktur in
der Fläche zu. Dies soll sich nun mit Hilfe der zusätzlichen
Einnahmen ändern. Die mit den Regionalfaktoren generierten Gelder
kommen den Regionalnetzen zugute.
    
    Die DB Netz AG hat ihre Kunden über die Einführung der
Regionalfaktoren informiert. Die bereits veröffentlichte CD-ROM zur
Trassenpreiskalkulation und der Trassenpreisrechner im Internet
werden neu aufgelegt bzw. angepasst und um die Angaben der
Regionalfaktoren ergänzt. Bund und Länder wurden über die Einführung
der Regionalfaktoren bereits im Vorfeld informiert.
    
    Bis zur voraussichtlich nächsten Revision des
Regionalisierungsgesetzes im Jahr 2006 bleiben die Regionalfaktoren
konstant.
    
    
ots Originaltext: Deutsche Bahn AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Hans-Georg Kusznir
Deutsche Bahn AG
Sprecher Fahrweg
Tel.: 0 69/2 65-3 20 00
Fax: 0 69/2 65-3 20 07
E-mail: Medienbetreuung@bku.db.de
Internet: http://www.bahn.de

Martin Walden
Deutsche Bahn AG
Stellv. Sprecher Fahrweg
Tel.: 0 69/2 65-3 20 01
Fax: 0 69/2 65-3 20 07