Pressemitteilung

Mehr Geduld bei Kaiserschnitt / Expertin rät, Babys geplant nicht vor der 38. Woche "zu holen"

2013-04-30 08:00:08

Baierbrunn (ots) - Ein geplanter Kaiserschnitt sollte möglichst nicht vor der 38. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Das berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie" unter Berufung auf Dr. med. Babett Ramsauer vom Vivantes-Klinikum Berlin Neukölln. Ihre Begründung: Nach Eingriffen vor der 38. Woche leiden Babys häufiger an Atemstörungen und anderen Anpassungsschwierigkeiten als andere Neugeborene. Etwa 15 Prozent der Geburten in Deutschland sind geplante Kaiserschnitte.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 5/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54201/2461538

Wort & Bild Verlag - Baby und Familie



Weiterführende Informationen

http://www.baby-und-familie.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen