Pressemitteilung

Wenn das schöne Wetter nach draußen lockt, darf gutes Hören nicht fehlen - mit regelmäßigen Hörtests beim FGH Partner ist man auf der sicheren Seite (BILD)

2013-04-29 10:52:20

Hannover (ots) - Frühlingshafte Temperaturen laden in diesen Tagen wieder zu vielfältigen Aktivitäten an der frischen Luft ein. Vom Verweilen im Grünen bis hin zu beschaulichen Spaziergängen und sportlichen Aktivitäten reicht die Palette. Wenn Jung und Alt einen großen Teil ihrer Zeit wieder draußen verbringen, wird auch das Gehör eines jeden Menschen gefordert. Denn gutes Hören sorgt einerseits für Sicherheit und Orientierung besonders in fremder und nicht vertrauter Umgebung, andererseits ist es die Voraussetzung für einwandfreie Kommunikation und umfassenden Hörgenuss.

"Besonders außerhalb der eigenen vier Wände und bei geselligen Aktivitäten zeigt sich die große Bedeutung des funktionierenden Gehörs," sagt Jürgen Matthies, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Gutes Hören sowie Hörakustikermeister und selbst überzeugter Hörsystemträger. "Bei ungewohnten Geräuschkulissen oder in schwierigen akustischen Situationen mit starken Nebengeräuschen fällt es vor allem Menschen mit Hörminderungen schwer, alles zu verstehen und sich zu orientieren."

Denn nur wer gut hört, kann sich ohne Probleme mit anderen Menschen austauschen und verständigen, den Unterhaltungen in der Gruppe folgen und an geselligen Runden und Aktivitäten teilhaben - sei es im Straßencafé, im Restaurant, beim Spaziergang, beim Sport oder beim Grillen im Garten. Nicht zuletzt ermöglicht das gute Hören auch ein ungetrübtes Genießen der Natur. Wer gut hört, freut sich an lebhaftem Vogelgezwitscher, dem sanften Rauschen des Windes oder dem leisen Plätschern des Gebirgsbaches - und das sind nur einige Beispiele, die zeigen, warum gutes Hören stets ein Mehr an Lebensqualität bringt.

Doch viele Menschen in Deutschland nehmen in dieser Hinsicht unbewusst teils erhebliche Einbußen hin, da sich ihr Hörvermögen allmählich und zunächst unbemerkt verschlechtert hat. "Hörminderungen stellen sich in den meisten Fällen schleichend ein", erklärt Jürgen Matthies. "Dadurch gewöhnt man sich bis zu einem gewissen Grad an das immer schlechtere Hören und beginnt, sich mit den Schwierigkeiten und Problemen auf Kosten der gewohnten Lebensqualität zu arrangieren. Verhindern lässt sich dies mit regelmäßigen Hörtests beim Hörakustiker."

Wer mindestens einmal im Jahr sein Hörvermögen fachgerecht überprüfen lässt, ist auf der sicheren Seite. Eine eventuell vorliegende Hörminderung wird auf diese Weise rechtzeitig erkannt und kann bei Bedarf mit modernen Hörsystemen effektiv und individuell ausgeglichen werden. Kostenlose Hörtests auf höchstem fachlichen Niveau bieten die Hörakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH). Die bundesweit rund 1.500 FGH Meisterbetriebe sind zu erkennen an dem Ohrbogen mit dem Punkt. FGH Partner in der Nähe sind zu finden unter der kostenlosen Hotline 0800 360 9 360 (montags - freitags von 9 - 18h) oder im Internet: www.fgh-info.de

Verwendung und Nachdruck der Texte honorarfrei mit Quellennachweis: "FGH"

Pressekontakt:

Fördergemeinschaft Gutes Hören
Pressestelle
Königstraße 52
30175 Hannover
Telefon: 0511 76333666
Fax: 0511 76333667
E-Mail: presse@fgh-info.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/25206/2460658

Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH)





Weiterführende Informationen

http://www.fgh-info.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen