Pressemitteilung

Unterschätzte Erkältungsdauer / Warum man sich auch nach einer Woche Husten noch keine Sorgen machen muss

2013-04-26 08:00:18

Baierbrunn (ots) - Im Mittel husten Erkältungskranke zweieinhalb Wochen. Das kam bei einer Analyse von 19 Studien in den USA heraus, berichtet das Patientenmagazin "HausArzt". Die Forscher vermuten, dass sich viele Menschen wegen eines Hustens zu schnell Sorgen machen und deshalb beim Arzt nach einer Antibiotikum-Behandlung fragen. Da Erkältungen aber fast immer durch Viren verursacht werden, können Antibiotika nicht helfen. Erst wenn der Husten zwei Wochen anhält, ist eine genauere Untersuchung sinnvoll. Patienten mit Lungenerkrankungen sollen allerdings frühzeitig zum Arzt gehen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das PatientenMagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 2/2013 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/68062/2459054

Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin



Weiterführende Informationen

http://www.hausarzt-patientenmagazin.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen