Pressemitteilung

Diabetesvorsorge: Kritik am Gesetzentwurf / Experte mahnt: Die geplanten Maßnahmen zur Diabetesvorsorge greifen zu kurz

2013-04-09 08:00:04

Baierbrunn (ots) - Die Zahl der an Diabetes Erkrankten steigt so stark, dass die WHO bereits von einer Epidemie spricht. In Deutschland sind bereits über sechs Millionen Menschen betroffen. Jetzt hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf vorgelegt, um Maßnahmen zur Diabetes-Vorbeugung zu fördern. Im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" lobt Professor Thomas Danne, Vorsitzender von diabetesDE, diese Initiative, äußert aber zugleich Kritik: Das Gesetz würde zum Beispiel Kinder zu wenig berücksichtigen. Danne fordert, Sport in der Schule stärker zu fördern und Themen wie gesunde Ernährung in den Stundenplan aufzunehmen. Außerdem plädiert der Diabetesexperte für die Einführung einer Fett- und Zuckersteuer sowie eine deutliche Verbesserung der Lebensmittel-Kennzeichnung: "Verbraucher sollten auf einen Blick erkennen, wie viel Fett, Zucker und Kalorien ein Produkt enthält", so Danne.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 4/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52279/2446822

Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.diabetes-ratgeber.net


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen