Pressemitteilung

"Gesundheitsausgaben werden steigen" / SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach erwartet mehr Ausgaben und mehr Arbeitsplätze

2013-04-07 09:00:04

Baierbrunn (ots) - Trotz der demografischen Entwicklung mit immer mehr alten Menschen und trotz wachsendem medizinischem Fortschritt sieht der SPD-Gesundheitsexperte Professor Karl Lauterbach keine Gefahr für die Finanzierbarkeit des Gesundheits-Systems. "Allerdings wird es teurer werden", sagt er in der "Apotheken Umschau". "Der Anteil dessen, was wir in Deutschland für Gesundheit ausgeben müssen, wird zwangsläufig steigen." Das bedeute aber auch, dass in diesem Bereich mehr Arbeitsplätze entstehen. "Der Wirtschaftsfaktor Gesundheit wird wachsen", so seine Prognose. Handlungsbedarf für Veränderungen sieht er vor allem im Versicherungssystem mit Privat- und Pflichtversicherten. Dies müsse in Gänze reformiert werden.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 4/2013 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2445752

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen