Pressemitteilung

Einfache und doch unterschätzte Rettung für frühgeborene Säuglinge - neueste Erkenntnisse über die medizinischen Vorteile der Muttermilch

2013-03-26 13:28:50

Baar, Schweiz (ots) - "Die Ernährung mit Muttermilch ist für die lebenslange Gesundheit aller Früh- und Neugeborenen von extremer Bedeutung. Daher ist die frühzeitige Aufklärung und Verbreitung des Wissens über den Nutzen der Muttermilch in der Gesellschaft besonders wichtig", so Dr. Matthias Keller, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche und Ärztlicher Direktor der Uni-Kinderklinik in Passau.

Studien zeigen, dass Muttermilch wesentlich zum Wachstum und der Ausbildung des Immunsystems aber auch zur kognitiven Entwicklung eines vorzeitig geborenen Säuglings beiträgt. Dr. Ann Dsilna Lindh (Karolinska Universitätsklinik, Schweden), Expertin in den Bereichen Pädiatrie und Neonatologie, erforscht den Einsatz von Muttermilch: "Verschiedene Studien haben die positiven Wirkungen der Ernährung mit Muttermilch auf die Entwicklung des Stammhirns und die kognitive Entwicklung bei Frühgeborenen nachgewiesen. Deswegen ist es so wichtig, zu bestimmen, was wir den sehr kleinen Frühgeborenen als Nahrung verabreichen und wie wir es tun, damit eine optimale Versorgung gewährleistet ist."

Trotz des Wissens um ihre Bedeutung ist es nicht selbstverständlich, dass Muttermilch in neonatologischen Intensivabteilungen verwendet wird. Auf Medelas 8. Internationalem Still- und Laktationssymposium in Kopenhagen vom 12. bis 13. April stellen Wissenschaftler und Ärzte neue Methoden und Herangehensweisen zur Verbesserung der Behandlungsqualität von Frühgeborenen vor und berichten aus Forschung und klinischem Alltag.

Zehn Prozent aller Neugeborenen kommen zu früh auf die Welt, 90 Prozent dieser weltweit 15 Millionen Frühgeborenen überleben dank des medizinischen Fortschritts. Laut Professor Diane Spatz (University of Pennsylvania, Kinderklinik von Philadelphia, USA) "könnte Muttermilch für Säuglinge in der Neonatologie den größten Nutzen bringen und doch ist das Risiko groß, dass diese Kinder keine Muttermilch erhalten." Wenn man die frühgeborenen Säuglinge mit der richtigen Ernährung unterstützen möchte, stellen sich besondere Herausforderungen wie beispielsweise die Frage, wann und wie die Nahrung verabreicht werden sollte. All diese Entscheidungen - so die Wissenschaftler - wirken sich kurzfristig und langfristig auf die Entwicklung und das Wachstum des frühgeborenen Säuglings aus.

Weitere Informationen zu Themen, Kurzzusammenfassungen und Biografien der Redner des 8. Internationalen Still- und Laktationssymposium von Medela unter http://www.medela-symposium.com.

Pressekontakt:

Pressekontakt Medela Deutschland:
Heike Scheer
Tel.: 089 3197 59 83
heike.scheer@medela.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/63439/2440349

MEDELA MEDIZINTECHNIK



Weiterführende Informationen

http://www.medela.com/congress


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen