Pressemitteilung

Schleim lösen, durchatmen! Warum es gesund ist, wenn die Nase läuft

2013-03-25 11:48:18

Hohenlockstedt (ots) - Innerhalb einer Stunde atmen wir 10.000 Bakterien und 100.000 Viren ein. Es grenzt an ein Wunder, dass wir nicht permanent krank sind. Verantwortlich für die einzigartige Abwehrleistung sind die Schleimhäute in den Atemwegen. Sie funktionieren wie ein Schutzschild und reagieren auf den Angriff mit der Produktion von Sekret, mit dem die Erreger umhüllt und aus den Atemwegen transportiert werden.

Vorsicht Staugefahr

Ist dieser natürliche Selbstreinigungsmechanismus allerdings eingeschränkt, nisten sich die Erreger in der Schleimhaut ein, vermehren sich und legen die Schutzfunktion der Atemwege lahm. Um die Erreger loszuwerden, produzieren die Becherzellen Schleim, die Schleimhäute werden stärker durchblutet und schwellen an. Folge: Das Sekret staut sich, die Erreger verbleiben in den Atemwegen und die Entzündung kann sich auf die Nasennebenhöhlen ausweiten. Professor Hans Behrbohm, Chefarzt der Abteilung für HNO-Heilkunde der Park-Klinik Weißensee Berlin, beschreibt das Problem wie folgt: "Die verstopfte Nase blockiert die Verbindungswege zu den Nebenhöhlen, sodass Belüftung und Drainage der dortigen Schleimhäute zum Erliegen kommen. Die Viren haben es nun leicht, sich auf die Schleimhäute der Nebenhöhlen auszubreiten und eine Sinusitis entsteht."

Die Nase zum Laufen bringen

Wer bei einer Erkältung rechtzeitig handelt, kann meist Schlimmeres verhindern. Oberste Priorität hat die Befreiung und Belüftung der Atemwege. "Bei Entzündungen der Schleimhäute in Nase und Nebenhöhlen sind pflanzliche Sekretolytika besonders wertvoll. Sie befreien die Atemwege schnell und zuverlässig", empfiehlt Professor Behrbohm. Der pflanzliche Schleimlöser GeloMyrtol® forte verflüssigt den zähen Schleim und fördert den Abtransport. Professor Behrbohm bestätigt: "Zeigen sich die ersten Symptome einer Erkältungskrankheit, ist GeloMyrtol® forte das Mittel der ersten Wahl." Das Präparat wirkt antibakteriell, antientzündlich und Erkältungsbeschwerden bessern sich rasch. Die Devise sollte daher lauten: Wenn die Nase mal wieder läuft, tief durchatmen und darüber freuen, dass sich der Schnupfen nicht festsetzt.

Pressekontakt:

Rothenburg & Partner
Katharina Leonhard
redaktion@rothenburg-pr.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/67141/2439436

Pohl Boskamp GmbH & Co. KG



Weiterführende Informationen

http://www.pohl-boskamp.de/de/home/1563/86245/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen