Pressemitteilung

Stellungnahme der Weight Watchers (Deutschland) GmbH zum Präventionsgesetz der Bundesregierung

2013-03-21 15:17:16

Düsseldorf (ots) - In Prävention investieren und auf Qualität und Effektivität setzen Gesetzentwurf der Bundesregierung stärkt Prävention in der Gesundheitspolitik - kommerzielle Anbieter können wichtigen Beitrag im Kampf gegen Übergewicht leisten. Weight Watchers begrüßt, dass die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zur Stärkung der Prävention vorgelegt hat, der die gesundheitspolitische Bedeutung der Risikofaktoren Übergewicht und Adipositas anerkennt. Die Belastungen für das Gesundheitswesen durch lebensstilbedingte Erkrankungen steigt - daher sollte es das Ziel aller Beteiligten sein, mit dem Gesetz den Qualitätsstandard in der Prävention weiter zu verbessern und gezielt in effektive Angebote zu investieren. Es sei dringend notwendig, die Verantwortung für die eigene Gesundheit und die Kompetenz des Einzelnen für einen gesunden Lebensstil stärker zu fördern.

"Weight Watchers fordert vor diesem Hintergrund bereits seit Langem mehr Evaluation im Präventionsbereich - und Qualitätsstandards, die stärker auf die erwiesene Wirksamkeit und Kosteneffizienz der Angebote setzen", sagt Christian Kleine, Geschäftsführer der Weight Watchers Deutschland GmbH. Bedauerlich sei, dass der Gesetzentwurf wissenschaftlich fundierte Konzepte kommerzieller Anbieter nicht berücksichtige - denn diese könnten das Gesundheitswesen nachweislich entlasten. Auch im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung, deren geplante Stärkung Weight Watchers ausdrücklich unterstützt, könnten kommerzielle Angebote einen wichtigen Beitrag leisten.

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation mit kommerziellen Anbietern sei die Zusammenarbeit des staatlichen Gesundheitsdienstes National Health Service (NHS) mit Weight Watchers in Großbritannien, berichtet Kleine. Britische Ärzte können übergewichtige Patienten gezielt an lokale Weight Watchers Treffen vermitteln. Durch den Anstoß des Arztes reduzieren die Patienten ihr Gewicht umso erfolgreicher. Gleichzeitig entstehen dem NHS durch die Weight Watchers Teilnahme geringere Kosten. "Dieses Kooperationsmodell erkennt an, dass Weight Watchers als kommerzieller Anbieter eines effektiven und wissenschaftlich evaluierten Programms zur Entlastung des Gesundheitswesens beitragen kann", fasst Kleine zusammen.

Pressekontakt:

Annette Hager 
Leitung Public Relations/ Public Affairs
Weight Watchers (Deutschland) GmbH
Derendorfer Allee 33
40476 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211-9686-146
Mobile: +49 (0) 172-97 46 857
e-mail: ahager@weight-watchers.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/43545/2437876

Weight Watchers (Deutschland) GmbH



Weiterführende Informationen

https://www.weightwatchers.com/de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen