Pressemitteilung

Medizin: Fast Food fördert Allergien

2013-03-21 10:00:04

Hamburg (ots) - Kinder und Jugendliche, die häufiger als dreimal pro Woche Fast Food essen, leiden häufiger an Asthma, allergischem Schnupfen und Ekzemen, berichtet das Magazin GEO in seiner April-Ausgabe. Den Zusammenhang belegt ISAAC, die weltweit größte epidemiologische Studie, die seit Jahren an der Universität Auckland in Neuseeland koordiniert wird. Die genannten Zahlen entstammen der nun ausgewerteten dritten ISAAC-Phase - einer Fragebogenaktion, an der 500.000 Personen aus 31 Ländern teilgenommen haben. Nach den Gründen der Korrelation wird noch geforscht - im Verdacht stehen vor allem sogenannte Transfettsäuren. Seit Jahren wird hauptsächlich in "reichen" Ländern eine Zunahme der betreffenden Krankheiten beobachtet - wo immer seltener "Slow Food" auf den Tisch kommt.

Die aktuelle Ausgabe von GEO ist ab sofort im Handel erhältlich, hat 154 Seiten und kostet 6,60 Euro.

Unter www.geo.de/presse-download finden Sie das aktuelle Heftcover zum Download.

Pressekontakt:

Maike Pelikan
GEO Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 56 83
E-Mail pelikan.maike@geo.de
Internet www.geo.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/7861/2437431

Gruner+Jahr, GEO



Weiterführende Informationen

http://www.geo.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen