Pressemitteilung

Hauptsache selbstbestimmt: Aktuelle Umfrage zeigt, was Frauen ab 45 wirklich wichtig ist

2013-03-13 11:55:34

Herrenberg (ots) - Frauen ab 45 Jahren fühlen sich alles andere als alt: Sie sind aktiv und stehen mitten im Leben - beruflich wie privat. Das zeigt eine aktuelle repräsentative forsa-Umfrage [1]. Gesundheit, Attraktivität und ein abwechslungsreiches Leben führen die persönliche Wunschliste an. Zunehmende gesundheitliche Beschwerden passen da nicht ins Bild. Doch jede fünfte Frau leidet unter Blasenschwäche, verspürt ständigen Harndrang oder ungewollten Harnabgang. Viele leiden still. Dabei bietet ihnen GRANU FINK® femina eine schonende und gleichzeitig wirksame Therapieoption und damit einen Weg zurück zur weiblichen Unbeschwertheit.

Weiblich, erfolgreich, 45 plus sucht neue Herausforderungen - das könnte ein Leitspruch für die heutige Generation der Frauen ab 45 Jahren sein. Denn sie haben viel vor: Rund drei Viertel der Befragten wünschen sich eine glückliche Partnerschaft (73 Prozent). Auch deshalb wollen sie attraktiv und begehrenswert sein. Ein abwechslungsreicher Alltag mit Hobbys, Sport und Reisen ist 66 Prozent wichtig. Um sich attraktiv und weiblich zu fühlen, achten 92 Prozent der Befragten auf ihre Gesundheit. Sie machen regelmäßig Sport und legen viel Wert auf ihre Kleidung (69 Prozent) - 38 Prozent der Frauen verlassen das Haus nicht ungeschminkt. Und auch beruflicher Erfolg zählt für fast die Hälfte aller Frauen (43 Prozent) zu einem starken Selbstbild. Sie haben Pläne, Ziele und Wünsche, wollen sich unbeschwert als Frau fühlen und ihren Tag selbst bestimmen.

Niemals unbeschwert mit einer unbehandelten Blasenschwäche

Kein Wunder also, dass 37 Prozent der Befragten besonders große Angst vor dem Verlust der Kontrolle über körperliche Funktionen wie die über ihre Blase haben. Ständiger Harndrang, Schmerzen beim Wasserlassen und ein allgemeines "Naserümpfen" - schließlich ist das Thema ein gesellschaftliches Tabu - sind vielfach die Konsequenzen für die Betroffenen. Damit sind dies die Ingredienzien, die Erwartungen an ein unbeschwertes Leben zerstören können. Deshalb verdrängen viele "ihr" Problem oder glauben, es mit sich selbst ausmachen zu müssen. Dabei sind viele Frauen betroffen - alleine in Deutschland etwa 8 Millionen.[2] Diesen Frauen fällt es schwer, über ihre Beschwerden zu reden - sie verschweigen aus falscher Scham ihr Leiden, arrangieren sich mit ihrer Situation, richten ihr Leben nach ihrer Blase aus weil sie glauben, eine schwache Blase sei Folge des normalen Alterungsprozesses. Die Angst, die Blase nicht im Griff zu haben, bringt sie dazu, sich ständig in Toilettennähe aufzuhalten. Sie haben Angst vor Bloßstellungen in der Öffentlichkeit - schließlich ist die Fähigkeit, seine Blase im Griff zu haben, ein wichtiges Zeichen für "Erwachsensein". Vielfach wird damit auch "Gesellschaftsfähigkeit" verknüpft. Kurz gesagt: All das ist Gift für die eigene Selbstbestimmtheit und einen aktiven Alltag.

Mit GRANU FINK® femina zurück zum Ich-Gefühl

Doch mit Blasenbeschwerden muss sich keine Frau einfach abfinden. Medizinische Präparate aus bewährten Heilpflanzen können dabei helfen, Problemen mit dem Wasserlassen wirksam und verträglich gegenzusteuern. GRANU FINK® femina wirkt mit seiner einzigartigen Wirkstoffkombination und kräftigt das Blasen-Beckenboden-System betroffener Frauen [3]: Der FINK® Arzneikürbis stärkt die Blasenmuskulatur. Gewürzsumach (auch Frauenbusch genannt) wirkt reizlindernd und unterstützt so die Normalisierung des Harndrangs. Hopfen beruhigt die nervöse Blase. Wie eine wissenschaftliche Studie nachgewiesen hat, tritt bereits nach kurzer Zeit eine spürbare Besserung ein [4,5]: Betroffene Frauen können sich so dem Diktat der Blase entziehen und sich wieder ungezwungen und frei bewegen. Sie können sich attraktiv fühlen, ihren Alltag wieder selbstbestimmt gestalten und sich dabei sicher sein, alles unter Kontrolle zu haben.

[1] forsa-Umfrage "Frauen mitten im Leben" unter 500 Frauen ab 45 
Jahren im Auftrag von Omega Pharma. Erhebungszeitraum: Januar 2013. 
[2] TNS-Infratest Umfrage "WHC-Versorgungsstudie: Harninkontinenz bei
Frauen" unter 2004 Frauen zwischen 25 und 75 Jahren. 
Erhebungszeitraum: August/September 2005. 
[3] Fachinformation GRANU FINK® femina, Stand Juni 2012. 
[4] Schilcher H., Bauer H.W.: Zur Plausibilität einer Phyto-"3er- 
Kombination" zur Stärkung oder Kräftigung der Blasenfunktion. 
Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren 44, 7/2003. 
[5] Lenau H. et al.: Wirksamkeit und Verträglichkeit von Cysto Fink 
bei Patienten mit Reizblase und/oder Harninkontinenz. Therapiewoche 
34; 1984; S.6054-6059. 

Pressekontakt:

fischerAppelt, relations 
Julia Gußmann
Infanteriestr. 11a
D-80797 München
Telefon: 089 - 747466-218
Email: jgu@fischerappelt.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/107381/2432742

Omega Pharma Deutschland GmbH



Weiterführende Informationen

http://www.omega-pharma.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen