Pressemitteilung

Zwölf Projekte für Aspirin Sozialpreis 2013 nominiert (BILD)

2013-03-11 11:13:16

Leverkusen (ots) -

   - Experten-Jury entscheidet über Vergabe des Preisgeldes von 
     insgesamt 30.000 Euro für Plätze 1 bis 3
   - 96 Bewerbungen aus ganz Deutschland
   - Preisverleihung am 29. April 2013 in Berlin 

Zwölf Gesundheitsprojekte sind für den Aspirin Sozialpreis 2013 nominiert. Sie helfen jeweils, Lücken im deutschen Gesundheitswesen zu schließen - von der Vorsorge über die Versorgung und Pflege bis hin zur Nachsorge. Eine unabhängige Experten-Jury entscheidet über die Gewinner, die am 29. April 2013 in Berlin bekannt gegeben und von der Bayer Cares Foundation geehrt werden. Die ausgezeichneten Projekte erhalten Preisgelder von 15.000 Euro (Platz 1) sowie 10.000 Euro (Platz 2) und 5.000 Euro (Platz 3). 96 Projekte aus ganz Deutschland hatten sich beworben.

Die Bayer-Sozialstiftung vergibt den Preis zum vierten Mal an innovative, sozial-medizinische Gesundheitsprojekte und orientiert sich dabei am umfassenden Gesundheitsbegriff der Weltgesundheitsorganisation WHO. Die WHO definiert Gesundheit nicht nur als das Fehlen von Krankheit und Gebrechen, sondern auch als körperliches, geistiges und psycho-soziales Wohlbefinden.

Gemeinnützige Hilfe für ein besseres Leben Bayer hat die Mission "Bayer: Science For A Better Life" und setzt auf Innovationen, die das Leben der Menschen verbessern. Entsprechend unterstützt die Bayer Cares Foundation Innovationen im Sozialbereich. Der Aspirin Sozialpreis steht unter dem Motto "Hilfe, die wirkt" und ist sozialmedizinischen Initiativen mit Modellcharakter gewidmet. Ein Beispiel dafür ist das "Dianiño Diabetes-Nanny-Projekt". Erfahrene Fachkräfte besuchen Kinder mit Diabetes bei ihren Familien zu Hause und unterstützen sie individuell im Alltag. Die ehrenamtlichen Nannys versorgen zum Beispiel Kleinkinder und helfen bei der Blutzuckermessung oder Insulininjektion, wenn die Eltern anfangs noch unsicher sind. Jugendlichen vermitteln die Nannys Wissen über die Krankheit, indem sie zum Beispiel mit ihnen kochen, und ermutigen sie, offen damit umzugehen. Die professionelle Unterstützung mindert die seelische Belastung und stabilisiert die gesamte Familie.

Die "Station DAVID mit Alsterdorfer Netzwerk Demenz" ist ein weiterer Finalist. Das Hamburger Evangelische Krankenhaus Alsterdorf hat eine eigene Station für demente Menschen eingerichtet, die wegen einer internistischen Akuterkrankung stationär behandelt werden müssen. Ein festes Team aus Medizinern, Therapeuten und Pflegern kümmert sich um die Patienten, die vertraute Gesichter und Kontinuität in ihrem Alltag benötigen. Die Räumlichkeiten sind auf die Bedürfnisse der Demenzkranken ausgerichtet. Sie sind beispielsweise von Ruhe geprägt und vor allem in Gelb- und Rottönen gestaltet, die von Menschen mit Demenz besser wahrgenommen werden. Daher sind auch die Türen für eine bessere Orientierung farbig gestaltet. Das Alsterdorfer Netzwerk Demenz kooperiert gezielt mit Selbsthilfe- und Angehörigenorganisationen.

Ebenfalls für den "Aspirin Sozialpreis 2013" nominiert ist das Internetportal "pflegen-und-leben.de". Die Betreuung kranker Menschen kann Angehörige an ihre Belastungsgrenze führen. Neben Erschöpfung sind Gereiztheit oder Schlafstörungen mögliche Folgen. Das Portal bietet pflegenden Angehörigen eine kostenfreie Online-Beratung. Durch den anonymen Kommunikationsweg wird die Hemmschwelle für Ratsuchende gemindert und der Austausch mit qualifizierten Psychologen kann in den Mittelpunkt rücken.

Ausschlaggebend für die Nominierung der Finalisten waren die Kriterien Zielsetzung, Zielerreichung, Innovationsgrad und Projektmanagement. Zu den zwölf Nominierten zählen auch die beiden Gewinner des Publikumspreises, der durch ein öffentliches Online-Voting vergeben wurde. Da das Kinderhospiz "Regenbogenland" in Düsseldorf und die Berliner Vorsorge-Initiative "Kinder in die Mitte" hier mit jeweils rund 20 Prozent (rund 2.700) der 13.500 abgegebenen Stimmen gleichauf lagen, hatte sich die Stiftung entschieden, beiden Projekten jeweils das komplette Preisgeld des Publikumspreises über 5.000 Euro zukommen zu lassen.

Die zwölf Nominierten auf einen Blick:

   - Barrierefreie Praxis, Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft 
     e.V. (Hamburg): Verzeichnis aller Ärzte, Zahnärzte und 
     Psychotherapeuten mit Hinweisen auf Barrierefreiheit, 

www.stiftung-gesundheit-foerdergemeinschaft.de

   - Brückenteam, DRK-Heinrich-Schwesternschaft e.V. (Kiel): 
     Ambulante Versorgung von schwerkranken und sterbenden Kindern 
     und Jugendlichen, www.heinrich-schwestern.de
   - Dianiño Diabetes-Nanny-Projekt, Stiftung Dianiño - Kind sein. 
     Trotz Diabetes (Tuttlingen): Angebote für Kinder mit Diabetes, 
  www.dianino.de
   - Generationenbrücke Deutschland, Katholische Stiftung Marienheim 
     Aachen-Brand (Aachen): Begegnungen zwischen Bewohnern von 
     Altenpflegeeinrichtungen und Kindern/Jugendlichen, 
  www.generationsbrücke-deutschland.de
   - Harlekin-Frühchen-Nachsorge, Verein Harl.e.kin e.V. (München): 
     Niederschwelliges Nachsorge-Angebot für Eltern frühgeborener 
     Kinder nach der Klinikentlassung, www.harlekin-verein.de
   - KikE - Hilfe für Kinder krebskranker Eltern, Südwestdeutsches 
     Tumorzentrum (Tübingen): Psychologische Betreuung und 
     Unterstützung von Kindern krebskranker Eltern, 
  www.kike.tumorzentrum-tuebingen.de
   - Kinderhospiz Regenbogenland, Förderverein Kinderhospiz 
     Düsseldorf e.V., Düsseldorf (Gewinner des Online-Votings), 
     Kinder- und Jugendhospiz, www.kinderhospiz-regenbogenland.de
   - Kinder in die Mitte, Evangelisch-methodistische Kirche, Berlin, 
     (Gewinner des Online-Votings), Psychosoziales Förderprojekt für 
     Kinder, www.kim-berlin.de
   - Pflegen-und-leben.de, Catania gGmbH (Berlin): Psychologische 
     Online-Beratung für pflegende Menschen, www.pflegen-und-leben.de
   - Sozialmedizinische Nachsorge, Rehabilitationszentrum Südwest für
     Behinderte gGmbH (Karlsruhe): Vermittlung von gezielter Hilfe 
     für Familien mit chronisch und/oder schwerkranken Kindern, 
  www.reha-suedwest.de
   - Station DAVID mit Alsterdorfer Netzwerk Demenz, Evangelisches 
     Krankenhaus Alsterdorf gGmbH (Hamburg): Speziell auf die 
     Bedürfnisse dementer Patienten ausgerichtete Pflegestation, 
  www.evangelisches-krankenhaus-alsterdorf.de
   - Straßenkinder e.V. (Berlin): Aktive und präventive Hilfe für 
     benachteiligte, traumatisierte und gesundheitsgefährdete Kinder,
  www.strassenkinder-ev.de 

Bayer Cares Foundation

Die Bayer Cares Foundation ist neben der Bayer Science & Education Foundation - der Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Bildung - die zweite Unternehmensstiftung der Bayer AG. Die 2007 ins Leben gerufene Sozial-Stiftung legt den Fokus auf die Förderung gesellschaftlicher Eigeninitiative. Neben der jährlichen Vergabe des "Aspirin Sozialpreises" unterstützt sie soziale Projekte, in denen sich Mitarbeiter und Bürger im Umfeld der Bayer-Standorte ehrenamtlich engagieren. Darüber hinaus fördert die Stiftung langfristige Wiederaufbauprojekte für Menschen, die durch Naturkatastrophen in Not geraten sind.

Weitere Informationen unter http://www.aspirin-sozialpreis.de und http://www.bayer-stiftungen.de.

Für Social Media-Nutzer:

   Besuchen Sie uns auf Facebook unter:    
www.facebook.com/AspirinSozialpreis 
   Folgen Sie uns auf Twitter unter: 
https://twitter.com/Bayer_SD 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Ihr Ansprechpartner zum Aspirin Sozialpreis::


Jutta Schulze, Tel. +49 214-30-57284, Fax: +49 214-30-57283
mailto:jutta.schulze@bayer.com

Ihr Ansprechpartner zur Bayer Cares Foundation:
Dirk Frenzel, Tel. +49 214-30-29908, Fax: +49 214-30-58923
mailto:dirk.frenzel@bayer.com

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de
df (2013-0122)

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/34011/2431040

Bayer HealthCare Deutschland





Weiterführende Informationen

http://www.gesundheit.bayer.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen