Pressemitteilung

Rückkehr der Bettwanzen / Gegen die deutliche Zunahme helfen nur Profis, Selbsthilfe ist zumeist zwecklos

2013-03-07 08:00:10

Baierbrunn (ots) - Weltweit nimmt der Befall mit Bettwanzen wieder zu - auch Deutschland ist betroffen. Das bestätigt Rainer Gsell, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verbandes, in der "Apotheken Umschau": "Es gibt definitiv eine Zunahme, und zwar weltweit. Es trifft Jugendherbergen genauso wie Fünf-Sterne-Hotels." Als eine Ursache wird das Verbot wirksamer, aber zu giftiger Insektizide wie DDT angesehen, für die lange keine Alternativen entwickelt wurden. Auch weltweites Reisen und der Handel mit Gebrauchtwaren haben wohl zur neuen Verbreitung beigetragen. Erfahrungsgemäß bleibt Selbsthilfe meist erfolglos. Deshalb sollten professionelle Schädlingsbekämpfer angefordert werden. Sie arbeiten mit Kälte, Hitze und weniger schädlichen Chemikalien. Sie müssen meistens dreimal anrücken, um auch nach dem Einsatz geschlüpfte Larven zu vernichten.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2013 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2428747

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen