Pressemitteilung

Eingespieltes Duo / Forscher sehen einen verblüffenden Gleichklang im Gehirn von Musikern

2013-03-02 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Musiker liegen häufig sprichwörtlich auf einer Wellenlänge: Wenn sie zusammen musizieren, gleicht sich ihre Gehirnaktivität an - selbst wenn sie in unterschiedlichen Tonlagen spielen, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin. Diese zeichneten die Hirnströme von 32 Gitarristen in verschiedenen Duetten auf. Um zu harmonieren, muss der eine Spieler die Aktion des anderen vorausahnen. Je mehr sich dann die Hirnwellen angleichen, desto besser gelinge das Zusammenspiel, schreiben die Forscher. Sie vermuten, dass dieser Vorgang zum Beispiel auch bei Sportpartnern die Grundlage für ein gutes Team ist.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2013 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2425863

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen