Pressemitteilung

Gesundheitsrisiko rohes Fleisch und roher Fisch - So bleiben Sie gesund (AUDIO)

2013-02-28 04:15:00

Baierbrunn (ots) - Beschäftigen wir uns mal nicht mit den Skandalen um unsere Lebensmittel, sondern widmen uns heute der Zubereitung von Fleisch und Fisch. Im rohen Zustand gegessen, bergen sie ein Gesundheitsrisiko für uns, schreibt das Internetportal www.apotheken-umschau.de. Dabei gilt bei vielen Feinschmeckern gebratenes Fleisch, das innen noch roh ist, als Delikatesse, sagt Chefredakteurin Tina Haase, warnt aber davor, zum Beispiel rohes Schweinefleisch zu verzehren:

0-Ton: 19 Sekunden:

Das Fleisch ist manchmal mit Salmonellen oder anderen Bakterien belastet, die zu schweren Magen-Darm-Erkrankungen führen können. Achten Sie also darauf, bevor Sie das Schweinefleisch essen, dass es durchgebraten bzw. durchgegart ist und keine rosa Stellen mehr zu sehen sind, denn nur so werden alle Erreger zerstört.

Damit man Geflügel bedenkenlos und ohne Ekel essen kann, sollte man bei der Zubereitung unbedingt ein paar Hygieneregeln beachten, denn viele Hähnchen sind mit Durchfallerregern befallen:

0-Ton: 18 Sekunden

Arbeitsgeräte, Arbeitsfläche und Hände müssen Sie nach der Verarbeitung von rohem Geflügel immer sorgfältig reinigen, sonst geraten die Keime schnell auf andere Lebensmittel, wie Salat oder Obst. Um die Keime abzutöten, muss Geflügel bei mindestens 70 Grad 10 Minuten komplett durchgegart werden.

Sushi gilt als gesunde und schnelle Mahlzeit und so gehört roher Fisch immer mehr zu unserem Alltag. Kann man die japanischen Fischröllchen unbedenklich essen?

0-Ton: 18 Sekunden

Mit einem klaren "Ja" lässt sich diese Frage leider nicht beantworten. Fisch im Handel ist in der Regel gut kontrolliert. Natürlich weiß man aber nicht, ob die Kühlkette eingehalten wurde. Nur wenn Sie den Fisch erhitzen, können Sie ganz sicher sein, dass Salmonellen und andere Bakterien abgetötet wurden.

Unabhängig ob Bio oder nicht sind auch rohe Eier sehr anfällig für Salmonellen, dabei gilt: je älter die Eier, desto größer die Gefahr der Belastung, berichtet www.apotheken-umschau.de .

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52760/2424255

Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen