Pressemitteilung

Tod nach OP / Doppelt so viele Todesfälle als bisher vermutet in der Woche nach einer OP

2013-02-22 08:00:08

Baierbrunn (ots) - In europäischen Kliniken sterben vier Prozent der Patienten innerhalb der ersten Woche nach einer Operation, Eingriffe am Herzen ausgenommen. Das seien doppelt so viele als bisher vermutet, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine europaweite Studie, die 47000 frisch operierte Patienten vergleicht. Nach Notoperationen sterben mit 9,7 Prozent etwa dreimal so viele Patienten als nach Standardeingriffen (3,2 Prozent). Deutschland liegt mit 2,5 Prozent im Mittelfeld. Am sichersten sind Eingriffe in Island (1,2 Prozent), am riskantesten in Lettland (21,5 Prozent).

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2013 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2420795

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen