Pressemitteilung

Das Erste / GÜNTHER JAUCH am 17. Februar 2013 um 21.45 Uhr im Ersten

2013-02-15 14:49:42

München (ots) - Das Thema:

Verschleppt und misshandelt - wie gelingt ein Leben danach?

3096 Tage wurde sie in einem Kellerverlies gefangen gehalten und gequält, dann gelang Natascha Kampusch mit 18 Jahren die Flucht. Ihr Martyrium ist in vielem einzigartig, doch Kampusch teilt auch viele Erfahrungen mit anderen Opfern von Freiheitsentzug und Misshandlung - so wie mit Johannes Erlemann, der ebenfalls als Kind entführt wurde, und Marcus Hellwig, der vier Monate in einem iranischen Gefängnis gefangen gehalten wurde. Wie gelingt es Menschen, Gewalt und Todesangst auszuhalten? Woraus schöpfen sie Hoffnung in der Gefangenschaft? Was hilft, das Erlebte zu verarbeiten? Wie funktioniert das Leben nach der Befreiung?

Darüber spricht Günther Jauch mit
Natascha Kampusch (als Zehnjährige entführt)
Johannes Erlemann (als Elfjähriger entführt)
Marcus Hellwig (Journalist)
Georg Pieper (Psychologe und Trauma-Experte) 

GÜNTHER JAUCH ist eine Produktion von I & U TV im Auftrag der ARD unter redaktioneller Federführung des NDR für Das Erste.

GÜNTHER JAUCH im Internet unter www.daserste.de/guentherjauch

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900-3867, E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

I&U TV Produktion GmbH & Co. KG, Anabel Bermejo,
Tel: 030/4119880-152, E-Mail: bermejo@iutv.de

Pressefotos von Günther Jauch und druckfähiges Bildmaterial zur
aktuellen Sendung finden Sie unter www.ard-foto.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/6694/2417093

ARD Das Erste



Weiterführende Informationen

http://www.daserste.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen