Pressemitteilung

Raus aus dem Trott / Einseitige Belastungen sind die wahre Bedrohung für den Rücken

2013-02-09 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Ob beim Staubsaugen, Fegen, Bügeln oder Sitzen: Um den Rücken zu schonen, soll man möglichst einseitige Belastungen vermeiden. Also regelmäßig die Haltung verändern, das Gewicht beim Arbeiten im Stehen auch mal auf den anderen Fuß verlagern, am Schreibtisch nicht wie einst kerzengerade sitzen, sondern die Sitzhaltung, sooft es geht, ändern, rät die "Apotheken Umschau". Selbst das Heben schwerer Lasten muss nicht immer "schulmäßig" mit geradem Rücken aus der Hocke heraus erfolgen. "Hebebewegungen am besten intuitiv und ohne viel nachzudenken ausführen", rät der Physiotherapeut Michael Richter vom Rückenzentrum am Michel in Hamburg.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2013 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2413230

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen