Pressemitteilung

Leistungsangebot wird ausgeweitet: BKK·VBU übernimmt Kosten für Osteopathie

2013-02-05 12:39:54

Berlin (ots) - Die BKK·VBU erweitert ihr Leistungsangebot: Seit 1. Januar bezuschusst die Krankenkasse osteopathische Behandlungen mit bis zu 360 Euro jährlich.

Bei der Behandlung einer Erkrankung geht heute der Blick weit über die Schulmedizin hinaus. Immer mehr Menschen suchen nach alternativen Behandlungsmethoden bei Rückenschmerzen, Hexenschuss, Migräne oder dem muskulären Schiefhals bei Säuglingen. "Ganzheitliche Therapieansätze werden von unseren Versicherten stark nachgefragt. Mit der neuen Zusatzleistung Osteopathie kommen wir den Wünschen nach sanften Heilmethoden nach", erklärt Andrea Galle, Vorstand der BKK·VBU.

Die Osteopathie ist ein Teilbereich der manuellen Medizin. Sie wird in jüngster Zeit zunehmend bei der Schmerzbehandlung angewandt. Ihr Begründer, der Arzt Andrew Taylor Still, hatte bei seinen Patienten festgestellt, dass schon kleine Veränderungen an Knochen oder Muskeln den gesamten Organismus beeinflussen können. Wo der Körper es nicht mehr schafft, selbst mit den Störungen fertig zu werden, setzt der Osteopath gezielte Bewegungsanreize, die die Selbstheilungskräfte des Patienten aktivieren. Osteopathen behandeln ausschließlich mit den Händen, sie benötigen weder Geräte noch Medikamente.

Versicherte der BKK·VBU können osteopathische Behandlungen ab sofort in Anspruch nehmen. Die BKK·VBU bezuschusst sechs Sitzungen pro Kalenderjahr. Voraussetzung für die 80-prozentige Erstattung des Rechnungsbetrages (maximal 360 Euro jährlich) ist eine ärztliche Verordnung. Zur Sicherung der Qualität des Angebotes muss der Behandler Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen sein oder durch eine osteopathische Ausbildung die Berechtigung zum Beitritt besitzen.

Die BKK·VBU hat im vergangenen Jahr zahlreiche Zusatzleistungen in ihrer Satzung verankert. Dazu gehören die Bezuschussung der Glattflächenversiegelung bei festsitzenden Zahnspangen, eine deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehende Kostenbeteiligung bei künstlicher Befruchtung und ein Babybonus. Die BKK·VBU hat darüber hinaus die Garantie abgegeben, bis 2015 keinen Zusatzbeitrag zu erheben.

Für ihr Engagement im Bereich der Gesundheitsförderung wurde die Krankenkasse kürzlich besonders ausgezeichnet: Das Magazin FOCUS MONEY hob die BKK·VBU als in dieser Kategorie beste Krankenkasse Deutschlands besonders hervor.

Pressekontakt:

Ellen Zimmermann
Pressesprecherin
Lindenstraße 67
10969 Berlin
Tel. (0 30)7 26 12 - 13 15
pressestelle@bkk-vbu.de
www.meine-krankenkasse.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/60426/2410594

BKK VBU



Weiterführende Informationen

http://www.meine-krankenkasse.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen