Pressemitteilung

Wettbewerb Mission Olympic: Sonderpreis geht an Projekte aus Gau-Algesheim, Niebüll, Nienburg (Saale), Wilsdruff, Herzogenrath, Lübz, Offenbach am Main, Kaufbeuren und Rottenburg am Neckar

2013-01-31 10:01:46

Berlin (ots) - +++ Auszeichnungen zu den Themen "Sport überwindet Grenzen", "Jugendliche in Bewegung", "Bewegung am Arbeitsplatz", "Bewegt älter werden in NRW" und "Gesundheitssport" +++ Coca-Cola Deutschland unterstützt sportliche Projekte mit insgesamt 9.000 Euro +++

Die Städte Gau-Algesheim, Niebüll, Nienburg (Saale), Wilsdruff, Herzogenrath, Lübz, Offenbach am Main, Kaufbeuren und Rottenburg am Neckar sind beim bundesweiten Wettbewerb Mission Olympic mit dem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Der Sonderpreis wird jährlich zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten vergeben. Im Wettbewerb 2012/2013 suchten die Initiatoren Coca-Cola Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemeinsam mit dem Landessportbund des jeweiligen Bundeslandes engagierte Städte und Gemeinden, die sich durch sportliche Programme für den aktiven Alltag unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen einsetzen. Die Projekte zu den spezifischen Themen konnte eine Stadt bzw. Gemeinde mit ihrer Mission Olympic Bewerbung zur Teilnahme am Städtewettbewerb "Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt" einreichen. Insgesamt neun Gewinnerprojekte aus neun Bundesländern zeichnete die Mission Olympic Jury aus. Sie erhalten jeweils eine Fördersumme von 1.000 Euro von Coca-Cola Deutschland.

Folgende Gewinner in fünf Kategorien wurden ausgewählt:

Thema "Sport überwindet Grenzen"

   - "Sport und Krebs und Aktion 1.000 Mutige Männer in Offenbach 
     gesucht"  (Bundesland: Hessen)
   - "Sportpark Gau-Algesheim" (Bundesland: Rheinland-Pfalz) 

Thema "Jugendliche in Bewegung"

   - "Mehrgenerationenplatz" aus Niebüll (Bundesland: 
     Schleswig-Holstein)
   - "5. Kultur- und Sporttag 2012: Sport & Fun gegen Frust & Gewalt 
     - Nienburg bewegt sich" (Bundesland: Sachsen-Anhalt)
   - "JUMP (Bewegungsraum für Kinder und Jugendliche)" aus Rottenburg
     am Neckar (Bundesland: Baden-Württemberg)
   - "Freizeitgelände Wertachpark" aus Kaufbeuren (Bundesland: 
     Bayern) 

Thema "Bewegt älter werden in NRW"

   - "Herzogenrath bewegt sich" (Bundesland: Nordrhein-Westfalen) 

Thema "Gesundheitssport"

   - "Integration von Menschen mit geistigem Handicap" aus Lübz 
     (Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern) 

Thema "Bewegung am Arbeitsplatz"

   - "Vom Saubachtal zum Elbradweg - Radbewegung für jedermann" aus 
     Wilsdruff (Bundesland: Sachsen) 

Uwe Kleinert, Leiter Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit von Coca-Cola Deutschland, Projektleiter von Mission Olympic und Jurymitglied: "Die für den Mission Olympic Sonderpreis ausgewählten Projekte verdeutlichen auf kreative und sehr anschauliche Weise, wie einfach sich Bewegung in den Alltag eines jeden integrieren lässt. Ganz egal ob am Arbeitsplatz oder zu Hause, ob Jung oder Alt, gemütlicher Freizeit- oder ambitionierter Leistungssportler: Die Freude an der Bewegung und der Spaß, in der Gemeinschaft aktiv zu sein, stehen im Fokus vieler Bürgerinnen und Bürger."

Walter Schneeloch, Vizepräsident Breitensport/Sportentwicklung des DOSB und Jurymitglied: "Die ausgewählten Projekte spiegeln eindrucksvoll wider, welche vielfältigen Möglichkeiten es in deutschen Städten gibt, den Alltag für alle Generationen aktiv zu gestalten. Die Gewinner-Initiativen in den fünf Sonderpreiskategorien beweisen auch in diesem Jahr beispielhaft, wie groß das Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist, gesundheitsfördernde Angebote bereitzustellen und für die Förderung der Integration im Sportbereich einzutreten."

Hintergrund: Bundesweiter Wettbewerb Mission Olympic

Im Mai 2007 fiel der Startschuss für den von Coca-Cola Deutschland und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gemeinsam ins Leben gerufenen bundesweiten Städtewettbewerb "Mission Olympic - Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt", in dessen Rahmen auch die besten bürgerschaftlichen Initiativen für Bewegung und Sport ausgezeichnet werden. Mit Mission Olympic wollen die Initiatoren den Breitensport in Deutschlands Städten fördern und das Bewusstsein für einen aktiven und gesunden Lebensstil schärfen sowie Freude an der Bewegung vermitteln. Insgesamt 194 engagierte Städte und über 9.300 sportliche Initiativen haben sich seit dem Start am Wettbewerb beteiligt.

Pressefotos und weitere Informationen zu Mission Olympic erhalten Sie unter www.mission-olympic.de/presse.

Die Initiatoren von Mission Olympic

Coca-Cola ist seit 1928 Partner der Olympischen Bewegung und seit 1929 auch in Deutschland aktiv. Ca. 10.000 Mitarbeiter produzieren und vertreiben hier mehr als 70 alkoholfreie Getränke - von Erfrischungsgetränken über Sportgetränke, Säfte und Schorlen bis hin zu Wässern.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist am 20. Mai 2006 aus der Verschmelzung von Deutschem Sportbund und Nationalem Olympischen Komitee hervorgegangen und zählt 27,8 Millionen Mitgliedschaften in mehr als 91.000 Sportvereinen.

Pressekontakt:

Coca-Cola GmbH
Pressestelle
Stefanie Effner
Telefon (030) 22606-9800
E-Mail presse@coca-cola-gmbh.de

Coca-Cola GmbH
Projektleitung Mission Olympic
Uwe Kleinert
Telefon (030) 22606-9434
E-Mail ukleinert@coca-cola.com

Deutscher Olympischer SportBund
Pressekontakt
Markus Böcker
Telefon (069) 6700-304
E-Mail boecker@dosb.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/71711/2407565

Mission Olympic



Weiterführende Informationen

http://www.mission-olympic.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen