Pressemitteilung

Rückenschmerzen: Neues Präventionsprogramm für die Umsetzung im Betrieb

2013-01-30 06:00:00

Saarbrücken (ots) - Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) sind weltweit führend, wenn es um chronische Schmerzen, Funktionseinschränkungen und einen Verlust an Lebensqualität geht. MSE verursachen laut den Gesundheitsberichten der Krankenkassen in Deutschland Kosten in Höhe von rund 30 Mrd. Euro jährlich. Gleichzeitig sind sie für rund ¼ aller Arbeitsunfähigkeitstage und 15% der Frühverrentungen verantwortlich, schädigen die betroffenen Unternehmen und bedrohen die Produktivität der deutschen Volkswirtschaft. Vor diesem Hintergrund starteten Anfang Januar 2013 die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen die Kampagne "Denk an mich. Dein Rücken". Diese Kampagne, die sich an alle Personen, die ungünstigen Rückenbelastungen ausgesetzt sind, sowie an Mittler und Multiplikatoren im Betrieb richtet, beinhaltet kein eigenes Konzept für die Umsetzung. Diese Lücke schließt ein neues Praxiskonzept der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Das "Programm zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen" wurde in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV e. V.) und den Experten der Initiative "Gesundheit im Betrieb selbst gestalten" entwickelt und kann direkt im Unternehmen umgesetzt werden.

Zum Programm gehört ein komplettes Kurskonzept für den Bereich Rückenprävention inklusive branchenspezifischer Elemente für "körperlich beanspruchende Tätigkeiten mit Heben und Tragen", "Bildschirmarbeitsplätze" und "Einzelhandel". Ebenso ein umfangreiches Trainerhandbuch mit zahlreichen Umsetzungshilfen wie Powerpoint-Präsentationen und Arbeitsblättern.

Voraussetzung für die erfolgreiche Implementierung des Programmes ist qualifiziertes Personal, das bspw. den IHK-Zertifikatslehrgang "Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)" oder den Praxisworkshop "Berater für betriebliches Gesundheitsmanagement" bei der BSA-Akademie absolviert hat bzw. Studierender oder Absolvent der Deutschen Hochschule mit Master-Studienschwerpunkt "Betriebliches Gesundheitsmanagement" ist. Unternehmen und Einrichtungen, die nicht selbst über solche Fachkräfte verfügen, können ihre Mitarbeiter über die BSA-Akademie, den DSSV-Bildungspartner, weiterbilden oder über die Online-Plattform "Gesundheit im Betrieb selbst gestalten" qualifizierte, regionale Gesundheitsdienstleiter kontaktieren. Weitere Informationen unter: www.dhfpg.de/mse-programm, Tel. +49 681 55 68 143 (BSA-Service-Center) sowie service-center@dhfpg-bsa.de.

Pressekontakt:

Pressestelle Deutsche Hochschule 
Tel. + 49 (0)681 6855-220
presse@dhfpg.de
www.dhfpg.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/70906/2406724

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement



Weiterführende Informationen

http://www.dhfpg.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen