Pressemitteilung

Vereinigtes Königreich startet als erstes großes europäisches Land Zostavax-Impfprogramm gegen Gürtelrose

2013-01-22 16:27:04

Lyon, Frankreich (ots/PRNewswire) - Impfung im Vereinigten Königreich soll Senioren vor Gürtelrose schützen

Das Vereinigte Königreich startet mit dem innovativen Impfstoff Zostavax von Sanofi Pasteur MSD, dem europäischen Joint Venture zwischen MSD und Sanofi Pasteur, die erste nationale Impfkampagne gegen Gürtelrose in Europa.

Die in Frage kommenden Senioren können den Zostavax-Impfstoff während eines regulären Arztbesuchs oder gleichzeitig mit ihrer saisonalen Grippeimpfung erhalten. Der Entscheidung des Gesundheitsministeriums des Vereinigten Königreichs ging eine umfassende Bewertung zu gesundheitlichem und wirtschaftlichem Nutzen der Gürtelrose-Impfung voraus.

Zostavax ist der erste und einzige Impfstoff zur Vorbeugung von Gürtelrose und lang anhaltenden Nervenschmerzen, welche in Form der Post-Zoster-Neuralgie auf die Gürtelrose folgen können. Die Impfung ist in Europa für Erwachsene über 50 Jahren*vorgesehen und kann mittels einer einzigen Spritze verabreicht werden.

Die Gürtelrose ist eine schmerzhafte und schwächende Krankheit, die rund einen von vier Menschen[1],[2] im Laufe des Lebens betrifft. Wer einmal Windpocken hatte (95% der europäischen Bevölkerung[3]), ist potenziell gefährdet, da sie von einer Reaktivierung der Windpocken-Viren (Varizellen) verursacht wird, die die meisten Menschen in ihrer Kindheit bekommen.

Die Gürtelrose ist in der Regel von einem extrem schmerzhaften Ausschlag und von Blasen auf der Haut gekennzeichnet, und es kann zu schwerwiegenden Komplikationen wie der Post-Zoster-Neuralgie kommen, einer schmerzhaften und langwierigen Krankheit, die von einer durch die Viren verursachten Nervenschädigung hervorgerufen wird. Das Risiko und die Schwere der Gürtelrose und der Post-Zoster-Neuralgie nehmen mit dem Alter zu, und 2/3 der Fälle von Gürtelrose treten bei Menschen im Alter von über 50 Jahren auf[4].

"Bis zur Einführung von Zostavax gab es nichts, was wir tun konnten, um uns gegen diese schmerzhafte und behindernde Krankheit zu schützen," erklärte Jean-Paul Kress, Präsident von Sanofi Pasteur MSD. "Wir freuen uns sehr, dass das Gesundheitsministerium des Vereinigten Königreichs die Bedeutung einer Impfung gegen Gürtelrose erkannt hat, und wir freuen uns auf weitere Partnerschaften in Europa, um mit diesem wahrhaft innovativen Produkt Impfungen durchzuführen."

Zostavax wird in den Vereinigten Staaten seit 2006 und in Kanada seit 2009 verwendet. Seit der Markteinführung wurden über 11 Millionen Impfungen mit dem Stoff durchgeführt.

*immunkompetente Erwachsene (SmPC)

Referenzen:

1) Bowsher D. The lifetime occurrence of Herpes zoster and prevalence of
  postherpetic neuralgia: A retrospective survey in an elderly population. ("Das
  Auftreten von Herpes Zoster und die Prävalenz des Post-Zoster-Schmerzes im Laufe des
  Lebens: Eine retrospektive Studie in der älteren Bevölkerung") Eur J Pain 1999; 3 :
  335-42
2) Miller E, Marshall R, Vurdien J. Epidemiology, outcome and control of
  varicella zoster infection. ("Epidemiologie, Verlauf und Behandlung der
  Varizella-Zoster-Infektion") Rev Med Microbiol 1993: 4: 222-30
3) Johnson RW, Wasner G, Saddier P, Baron R. Postherpetic neuralgia:
  epidemiology, Pathophysiology and management. ("Post-Zoster-Schmerz: Epidemiologie,
  Pathophysiologie und Behandlung") Expert Rev Neurother 2007;7(11):1581-95.
4) Brisson M, Edmunds WJ, Law B, et al. Epidemiology of varicella zoster virus
  infection in Canada and the United Kingdom. ("Epidemiologie der Infektion mit dem
  Varicella-Zoster-Virus in Kanada und im Vereinigten Königreich") Epidemiol Infect
  2001;127(2):305-14.
 

Informationen zu Sanofi Pasteur MSD

Bei Sanofi Pasteur MSD handelt es sich um ein Joint Venture zwischen Sanofi Pasteur, dem Geschäftsbereich für Impfungen von Sanofi, und Merck, ausserhalb der USA und Kanadas bekannt als MSD. Mit der Kombination von Innovation und Fachwissen ist Sanofi Pasteur MSD das einzige Unternehmen in Europa, das sich ausschliesslich auf Impfstoffe spezialisiert hat. Sanofi Pasteur MSD nutzt die Forschungskompetenz von Sanofi Pasteur und Merck, um sich auf die Entwicklung neuer Impfstoffe für Europa zu konzentrieren und die Akzeptanz, Wirksamkeit und Verträglichkeit von Impfungen zu verbessern.

Pressekontakt:

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Caroline ASHE, Leiterin
für externe Kommunikation Europa, Sanofi Pasteur MSD, Tel.:
+33-4-37-28-4040, Mobil: +33-6-33-46-1365, CAshe@spmsd.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/73913/2402499

Sanofi Pasteur MSD GmbH



Weiterführende Informationen

http://www.spmsd.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen