Pressemitteilung

Üppige Vorbilder / Magermodels prägen das Idealbild - Moppel könnten aber ebenfalls stilbildend sein

2013-01-21 08:00:04

Baierbrunn (ots) - Auf Plakaten, in Modezeitschriften - überall begegnen uns superschlanke Models. Es erstaunt nicht, dass angesichts solcher "Vorbilder" viele junge Frauen mit ihrer Figur hadern. Wissenschaftlerinnen der Durham-Universität in England überprüften nun in einem Test mit mehr als 100 Teilnehmerinnen, wie sich der Anblick dünner, normalgewichtiger und molliger Frauen auf das eigene Idealbild auswirkt. Ergebnis: Wer mehr üppige Formen zu sehen bekam, wählte danach ein fülligeres Ideal als vor dem Test, berichtet die "Apotheken Umschau". Wer nur superschlanke Figuren präsentiert bekam, entschied sich für ein schmaleres Idealbild. Würden nicht nur dünne Models gezeigt, strebten weniger Frauen dem Mager-Look nach, vermuten die Forscherinnen.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 1/2013 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2401207

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen