Pressemitteilung

Duftige "Wohlfühl-Attacken" / Verbraucherschützer fordert mehr Transparenz beim Duftstoff-Einsatz in Geschäften

2013-01-16 08:00:06

Baierbrunn (ots) - In vielen deutschen Geschäften werden Duftstoffe versprüht. "Das sogenannte Duftmarketing verspricht Wohlfühl-Atmosphäre, sogar im Plastikmief von Ein-Euro-Shops", sagt Georg Tryba, Pressereferent der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, in der "Apotheken Umschau". Auf den Referenzlisten von Duftstoffherstellern stünden Bäckereien, Tankstellen, Kinos, Baumärkte und namhafte Einzelhandelsketten vom Elektro- bis zum Supermarkt. Doch kaum ein Händler bekenne sich offen dazu. Tryba verlangt mehr Transparenz beim Einsatz des Duft-Marketings. Über mögliche gesundheitliche Gefahren sei wenig bekannt. Allergiker oder Asthmatiker sollten aber die Möglichkeit haben, den künstlichen Düften aus dem Weg zu gehen. Deshalb schlägt Tryba deutliche Hinweisschilder vor den Eingängen bedufteter Geschäfte vor.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 1/2013 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2398638

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen