Pressemitteilung

Neue Studie: Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® schützt bei nachlassendem Gedächtnis / 20-Jahres-Studie zeigt: EGb 761® verlangsamte das Fortschreiten von Gedächtnisstörungen

2013-01-14 10:36:06

Karlsruhe (ots) - Ginkgo-biloba-Spezialextrakt EGb 761® (Tebonin®) bremst das Fortschreiten von Gedächtnisproblemen. Dies zeigen neue Analysen einer Langzeitstudie bei 3.777 Südfranzosen. Bei Studienteilnehmern, die EGb 761® eingenommen hatten, verschlechterte sich die geistige Leistung über 20 Jahre signifikant weniger als bei denen, die keinen Wirkstoff zum Gedächtnisschutz einnahmen. Studienautorin Professor Hélène Amieva aus Bordeaux erklärt dies damit, dass EGb 761® gleichzeitig auf verschiedene Prozesse im Gehirn wirkt.

In der 20-Jahres-Auswertung der sogenannten "Personnes Agées Quid (PAQUID)"-Studie [1], einer öffentlich geförderten Langzeit-Studie zur Hirnalterung bei 3.777 Menschen größer gleich 65 Jahre in Südfrankreich, verschlechterte sich die geistige Leistungsfähigkeit bei Anwendern des Ginkgo-biloba-Spezialextraktes EGb 761® (Tebonin®) signifikant langsamer [2]. Studienteilnehmer, die wegen Gedächtnisproblemen EGb 761® eingenommen hatten, verschlechterten sich im "Mini-Mental-State-Test", einem Test zur geistigen Leistungsfähigkeit, signifikant weniger, als Teilnehmer, die keine Präparate zum Schutz des Gedächtnisses genommen hatten. Bei Teilnehmern, die aufgrund von Gedächtnisstörungen ein anderes Präparat mit anderen Wirkmechanismen eingenommen hatten, verschlechterten sich die Leistungen sogar signifikant stärker, wie die am 11.1.13 in der internationalen Fachzeitschrift PLoS One veröffentlichte Studie ergab. Die Studienautorin Professor Hélène Amieva schließt daraus, dass es sich bei dem günstigeren Verlauf unter Einnahme von EGb 761® nicht um eine unspezifische Folge höherer Motivation zum Erhalt kognitiver Fähigkeiten durch Einnahme irgendeines Präparates handelt, sondern um einen spezifischen Effekt von EGb 761®: EGb 761® kann das Fortschreiten von Gedächtnisstörungen verlangsamen. Verschiedene Wirkungen des Pflanzenextrakts tragen dazu bei: Er stabilisiert die Energiegewinnung in den Nervenzellen, fördert die Bildung neuer Nervenzellen, verbessert die Durchblutung und reduziert die Schädlichkeit des für Alzheimer typischen Eiweißstoffes beta-Amyloid.

Damit bestätigt die 20-Jahres-Auswertung der PAQUID-Studie, was sich bereits in der im letzten Jahr veröffentlichte GuidAge-Studie angedeutet hatte: Der Ginkgo-Extrakt EGb 761® muss möglichst frühzeitig eingenommen werden und ausreichend lange wirken, um vor einem weiteren Nachlassen des Gedächtnisses zu schützen. In der GuidAge-Studie war das Alzheimer-Risiko nur bei Teilnehmern reduziert, die 240 mg des Wirkstoffs pro Tag über mindestens vier Jahre eingenommen hatten. Für einen kürzeren Behandlungszeitraum zeigte sich keine Wirkung. Die GuidAge-Studie untersuchte die Schutzwirkung von EGb761® gegen Alzheimer im Vergleich zu einem wirkstofffreien Scheinpräparat (Placebo) bei 2820 älteren Menschen mit Gedächtnisbeschwerden.

Über die PAQUID-Studie

1988 wurden in Südwestfrankreich für die PAQUID-Studie 3.777 Personen über 65 Jahren rekrutiert. Hauptziel der Studie ist die Erforschung der Hirnalterung. Das Hauptaugenmerk richtet sich auf die Entstehung von Demenzen, wie z. B. der Alzheimer-Erkrankung. Dazu wurden 36 Schutz- und Risikofaktoren untersucht. Die Teilnehmer wurden zufällig aus den Einwohnern von 75 Gemeinden ausgewählt und alle 2 bis 3 Jahre durch geschulte Psychologen befragt. Bestand der Verdacht auf eine Demenz, erfolgte die Diagnose durch einen Facharzt nach international anerkannten wissenschaftlichen Kriterien. Im Beobachtungszeitraum von über 20 Jahren entwickelten mehr als 800 Personen eine Demenz. PAQUID ist die einzige Studie zu Hirnalterung und Demenzentwicklung, die sich über einen so langen Beobachtungszeitraum erstreckt. Da Demenzen meist durch schleichende Abbauprozesse im Gehirn über Jahrzehnte entstehen, sind die Ergebnisse der PAQUID-Studie besonders aussagekräftig.

[1] PAQUID (Personnes Agées Quid = "Was ist mit den Älteren") 
[2] Amieva H, Meillon C, Helmer C, Barberger-Gateau P, Dartigues JF 
(2013) Ginkgo Biloba Extract and Long-Term Cognitive Decline: A 
20-Year Follow-Up Population-Based Study. PLoS ONE 8(1): e52755. 
doi:10.1371/journal.pone.0052755 

Über Tebonin®

Tebonin® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von nachlassender mentaler Leistungsfähigkeit. Es enthält den Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®, der von Dr. Willmar Schwabe entwickelt wurde. Seit mehr als 20 Jahren werden Wirkungen, Wirksamkeit und Verträglichkeit von EGb 761® systematisch untersucht, so dass EGb 761® heute der weltweit am besten erforschte und dokumentierte Pflanzenextrakt ist.

Über Dr. Willmar Schwabe

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung pflanzlicher Arzneimittel (Phytopharmaka). Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und ist auf allen 5 Kontinenten aktiv, Sitz der Zentrale ist Karlsruhe.

Pressekontakt:


Dr. Uta Hülsermann
Unternehmenssprecherin

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG

Willmar-Schwabe-Str. 4
76227 Karlsruhe

Tel.: (0721) 4005 215
Fax: (0721) 4005 8215

uta.huelsermann@schwabe.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/34610/2397327

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG



Weiterführende Informationen

http://www.schwabe.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen