Pressemitteilung

Gastveranstaltung der Eurlyaid-Gruppe an der MSH Medical School Hamburg: Die Zukunft der Frühförderung im Fokus

2013-01-07 11:25:58

Hamburg (ots) - Mindestens einmal im Jahr trifft sich der Vorstand der European Association for Early Childhood Intervention (Eurlyaid) in verschiedensten Teilen Europas, um über die Zukunft der Frühförderung zu diskutieren und die Entwicklung auf diesem Gebiet aktiv voranzutreiben. Am 12. und 14. Januar ist der Tagungsort die MSH Medical School Hamburg. Acht internationale Expertinnen und Experten kommen in die Hafencity, um gemeinsam über die Zukunft der Frühförderung in Europa zu diskutieren. Die MSH Medical School Hamburg Hamburgs lädt alle Interessierten zu den Gastveranstaltungen der internationalen Eurlyaid-Gruppe ein.

Die Expertinnen und Experten aus verschiedensten Teilen Europas widmen sich am ersten Veranstaltungstag im Rahmen einer Podiumsdiskussion der Frage "Wohin geht die Frühförderung in Europa?". Von 13 bis 14 Uhr diskutieren sie in diesem Zusammenhang vor allem über demografische Veränderungen und die stetige Debatte über die Finanzierbarkeit von präventiven Services. Zu den Podiumsteilnehmern gehören unter anderem der Vizepräsident Barry Carpenter, Fellow Universität Oxford in Großbritannien, und die Präsidentin Ana Serrano, Universität do Minho in Portugal.

Am 14. Januar rundet ein Programm aus verschiedenen englischsprachigen Fachvorträgen die Gastveranstaltung ab: Ab 8.30 Uhr beschäftigt sich Noor van Leon von der niederländischen Bosk-Elterninitiative mit der Frage "Familien in der Frühförderung. Was erwarten sich Eltern von einem familienorientierten Zugang?". Um 10.15 Uhr geht es weiter mit der Frühförderung in Portugal: Ana Serrano stellt in diesem Zusammenhang einen neuen, teamorientierten Ansatz vor. Den Abschluss der Tagung bildet ein Vortrag zum Thema "Das Konzept von Ressource-Zentren in der Frühförderung" von Monica Ingemarsson, Sorlandet Competence Center Norwegen.

Weitere Informationen zum Programm: medicalschool-hamburg.de/Eurlyaid

Pressekontakt:

MSH Medical School Hamburg, Am Kaiserkai 1, 20457 Hamburg 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Sina Wendt
Tel: 040 361 2264 41
Mail: sina.wendt@medicalschool-hamburg.de
www.medicalschool-hamburg.de
facebook.com/MSHMedicalSchoolHamburg
twitter.com/MSHHamburg

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/82105/2393404

MSH Medical School Hamburg



Weiterführende Informationen

http://www.medicalschool-hamburg.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen