Pressemitteilung

Sirtex Medical Limited startet neue globale Website für SIR-Spheres® Mikrosphären - eine Form der Selektiven Internen Radiotherapie (SIRT) für Lebertumoren

2012-12-11 09:01:42

Sydney (ots/PRNewswire) - http://www.sirtex.com informiert Ärzte, Patienten und Investoren über die weltweit meistverwendete und bestuntersuchte Form der SIRT für alle Krebserkrankungen der Leber

- Sirtex stellte heute http://www.sirtex.com vor, eine neue, umfassende und benutzerfreundliche globale Website für Ärzte, Pflegepersonal, Patienten und Investoren, die mehr über SIR-Spheres Mikrosphären erfahren möchten, eine Form der Radiotherapie, die bei Lebertumoren eingesetzt wird und die weltweit zunehmende Akzeptanz findet.

"Wir standen vor einigen interessanten Herausforderungen bei unseren Bemühungen, diese Website so zu gestalten, dass sie dem breiten Spektrum an potenziellen Besuchern einen wirklichen Nutzen bringt", so Gilman Wong, Chief Executive Officer von Sirtex Medical Limited.

"So erfordert die Verabreichung der SIR-Spheres Mikrosphären die Fähigkeiten eines Teams aus Ärzten und Pflegekräften aus den Bereichen medizinische Onkologie, Hepatologie, Gastroenterologie, Leberchirurgie, interventionelle Radiologie, Nuklearmedizin und Radioonkologie. Jedes Fachgebiet ist wichtig, um den Bedürfnissen eines Patienten mit Lebertumoren gerecht zu werden, doch alle betrachten SIR-Spheres Mikrosphären aus unterschiedlichen Perspektiven und haben einen unterschiedlichen Informationsbedarf", erklärt er.

"Das Gleiche gilt für die Patienten. Ein Patient mit einem primären Lebertumor bzw. einem hepatozellulären Karzinom (HCC) hat eine ganz andere Erkrankung als ein Patient mit einem metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC), der möglicherweise bereits eine umfassende chirurgische, strahlen- und chemotherapeutische Behandlung durchlaufen hat, bevor SIR-Spheres Mikrosphären in Erwägung gezogen werden", führt Wong aus.

http://www.sirtex.com bietet spezialisierte Inhalte für dieses vielfältige Publikum und für die einzelnen Patientengruppen bis hin zu jenen Besuchern, die in diese sich schnell entwickelnde Technologie investieren möchten. Zudem wurde der Inhalt für Europa, den Raum Asien-Pazifik, Australien sowie Nord-, Süd- und Mittelamerika regionalisiert.

"Einerseits standen wir vor der Problematik, unsere Website so zu gestalten, dass sie von einem breit gefächerten Publikum genutzt werden kann, obwohl die Therapie an sich hoch spezifisch ist. Die andere grosse Aufgabe bestand darin, im Hinblick auf eine rasch wachsenden Forschungsdatenbank immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, so auch bei einer Reihe neuer Studien, die dazu führen könnten, dass SIR-Spheres Mikrosphären früher und bei einer grösseren Population von Patienten mit Krebserkrankungen der Leber eingesetzt werden", fügt Wong hinzu.

Auf http://www.sirtex.com können die Besucher über Links unabhängige Websites von SIRFLOX (global) und FOXFIRE (Grossbritannien) erreichen, zwei wichtige Studien zu SIR-Spheres Mikrosphären in Kombination mit Chemotherapie bei mCRC-Patienten, die sich in einem frühen Behandlungsstadium befinden, sowie über SORAMIC (Europa), SIRveNIB (Raum Asien-Pazifik) und SARAH (Frankreich), drei grossen Studien zu SIR-Spheres Mikrosphären als alleinige Therapie oder in Kombination mit Sorafenib (Nexavar(R)) bei Patienten mit HCC.

Informationen zur Selektiven Internen Radiotherapie mit SIR-Spheres Mikrosphären

Die Selektive Interne Radiotherapie (SIRT), auch als Radioembolisation bekannt, ist eine neuartige Behandlungsmethode für inoperable Lebertumoren, bei der hohe Strahlendosen direkt in die Tumore appliziert werden. Bei dieser minimalinvasiven Behandlung werden Millionen radioaktiver SIR-Spheres Mikrosphären über einen Katheter in die Leber infundiert, wo sie mit einer bis zu 40-fach höheren Strahlendosis als bei der konventionellen Radiotherapie Lebertumoren gezielt von innen angreifen und das gesunde Gewebe schonen.

Klinische Studien belegen, dass Patienten mit Lebermetastasen eines kolorektalen Karzinoms, die mit SIR-Spheres Mikrosphären behandelt wurden, höhere Ansprechraten aufweisen als bei anderen Behandlungsformen. Dies führt zu einer höheren Lebenserwartung , längeren Zeiträumen ohne Tumoraktivität und einer verbesserten Lebensqualität. Es zeigt sich, dass SIRT die Grösse von Lebermetastasen eines kolorektalen Karzinoms stärker reduziert als eine alleinige Chemotherapie.

Die von Sirtex Medical Limited hergestellten SIR-Spheres Mikrosphären haben als einzige Radiotherapie mit Mikrosphären die amtliche Zulassung PMA (Premarket Approval Application) der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA für die Behandlung von Lebermetastasen erhalten. Weltweit kamen bislang über 25.000 Dosen SIR-Spheres Mikrosphären zum Einsatz.

SIR-Spheres Mikrosphären sind in Australien, der Europäischen Union ( CE-Kennzeichnung), Neuseeland, der Schweiz, der Türkei und mehreren anderen Ländern, so auch in Asien (z. B. Indien, Korea, Singapur und Hongkong), zur Behandlung nicht resezierbarer Lebertumoren zugelassen. Darüber hinaus sind SIR-Spheres Mikrosphären in den USA indiziert zur Behandlung nicht resezierbarer Lebermetastasen von primären Kolorektalkarzinomen in Kombination mit einer in die Leberarterie infundierten Chemotherapie mit Floxuridin.

SIR-Spheres(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Sirtex SIR-Spheres Pty Ltd.

Pressekontakt:

Weitere Informationen:Kontakt: Nathalie Amoury, Sirtex Medical
Europe GmbH, info@sirtex-europe.com, Andrea Moody, Fleishman Hillard,
Raleigh NC, USA, +1-919-457-0744, andrea.moody@fleishman.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/104155/2380411

Sirtex Medical Limited



Weiterführende Informationen


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen