Pressemitteilung

Hausnotruf mit GPS: Hilfe für Senioren kommt, zuhause oder unterwegs (BILD)

2012-12-06 09:22:00

Berlin (ots) - Für Senioren ist die besinnliche Jahreszeit nicht nur erholsam. Einkaufen zu gehen, Freunde zu besuchen oder einfach nur ein bisschen an die frische Luft zu kommen, birgt im Winter schneller die Gefahr eines Sturzes. Denn auch die modernste Technik kann einen Unfall auf Eis und Schnee nicht verhindern. Mit einem Hausnotrufgerät kann ein älterer Mensch aber schnell professionelle Hilfe rufen. Und dank den neuesten technischen Errungenschaften zur Unterstützung im Alltag - Ambient Assisted Living (AAL) genannt - erreicht der Notruf nicht nur zu Hause sein Ziel, sondern auch überall unterwegs.

Modernste Pflegetechnik - draußen oder zu Hause

Hausnotruf und AAL bringen älteren und behinderten Menschen ihre Selbstständigkeit und Unabhängigkeit zurück. Durch Nutzung des GPS-Systems in mobilen Notrufgeräten können die Mitarbeiter der Hausnotrufzentrale hilfesuchende Senioren im Freien orten und sofort geschulte Mitarbeiter an den Unglücksort senden. Bei einer Demenzerkrankung dagegen kann es passieren, dass ältere Menschen unkontrolliert das Haus verlassen. Ein nächtlicher Spaziergang im Schlafanzug kann so schnell zu einer gefährlichen Lungenentzündung führen. Davor schützen Kontaktmatten, die vor die Haustüre gelegt werden. Wenn diese zu einer ungewöhnlichen Tageszeit aktiviert werden, alarmieren sie selbständig den Bereitschaftsdienst. Eine weitere Anwendung von AAL ist die Verwendung sensibler Sensoren. Sie erkennen Druck- und Temperaturunterschiede, wenn Türen oder Fenster zu lange geöffnet sind. Ein letztes Beispiel bilden automatische Herdüberwachungssysteme. Gerade bei Menschen mit Demenz kann die Küche ohne AAL sprichwörtlich zum Gefahrenherd werden.

Sicher ist sicher

Die ideale Basis für alle weiterführenden Pflegehilfen ist und bleibt aber ein Hausnotruf. Der handliche Sender verbindet sich auf Knopfdruck über Funk mit der Basisstation, die sofort die Hausnotrufzentrale anruft. Eine Mitarbeiterin ist Tag und Nacht vor Ort und klärt mit einem Gespräch die Dringlichkeit der Lage. Bei Bedarf schickt sie den Bereitschaftsdienst vorbei.

Gemeinsam angenehmer altern

Die Initiative Hausnotruf ist eine Vereinigung von professionellen Hausnotrufspezialisten, bekannten und qualitätsorientierten Hilfsorganisationen sowie namhaften Herstellern technischer Geräte. Gemeinsam fördert die Interessengruppe die Vision, dass jeder Mensch in Deutschland so lange wie möglich unabhängig und selbstständig zu Hause leben kann. Mehr Infos unter www.initiative-hausnotruf.de

Infokasten:

Der Begriff "Ambient Assisted Living" (AAL) umfasst diverse elektronische Systeme, Produkte und Dienstleistungen, die das alltägliche Leben älterer und benachteiligter Menschen erleichtern. Die Konzepte sind so unterschiedlich wie die Bedürfnisse der einzelnen Menschen selbst. Vereinen lassen sie sich vor allem durch das Ziel, moderne Hilfe-Technologien so unauffällig wie möglich in den Alltag einzubauen und damit die Lebensqualität aller zu erhöhen.

Pressekontakt:

Initiative Hausnotruf
c/o eobiont GmbH
Claudia Groetschel
eMail: redaktion@initiative-hausnotruf.de
Tel.: 030/ 44 02 01 30

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/80791/2377666

Initiative Hausnotruf





Weiterführende Informationen

http://www.initiative-hausnotruf.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen